Wolfsrudel löscht Flammen - Timberwolves bezwingen Basket Flames 68:57

19Bilder

Vienna D.C. Timberwolves führen im Semifinale 1:0!

DC Timberwolves vs. Basket Flames

Vienna D.C. Timberwolves führen im Semifinale der 2. Bundesliga (best of three) nach einem 68:57-Derbysieg gegen die Basket Flames mit 1:0!

Die Wölfe müssen vor vollem Haus (unter den Zuschauern auch ÖBV-Teamchef Werner Sallomon) mit toller Stimmung auf den verletzten Marko Soldo, die Flames auf den erkrankten Vladimir Gavranic verzichten. In der Anfangsphase scoren vornehmlich Jakob Pöltl bzw. Christoph Böck. Die Flames erwerfen mit 13:8 ihre höchste Führung im Spiel, doch durch Dreier von Marvin Ogunsipe und Arnis Servuts kontern die Wolves. Mit 17:17 geht es in die erste Pause.

Das zweite Viertel ist beidseitig von vielen Fehlwürfen und Turnovers gekennzeichnet. Einzig Christoph Böck ist heiß und hält nach 20 Minuten schon bei 17 Zählern. Die Partie verläuft völlig ausgeglichen, kein Team kann sich absetzen. Der Halbzeitstand von 28:28 ist gerecht. Die Wölfe lassen in der ersten Hälfte vor allem aus dem Zweipunkte-Bereich (7/24) und am Freiwurf (5/11) ungewöhnlich viel liegen, halten aber bei schon zwölf Offensiv-Rebounds.

In den ersten fünfeinhalb Minuten des dritten Abschnitts fällt die Vorentscheidung: Die Timberwolves rühren in der Defense Beton an und Terry Aryee sorgt mit drei Dreiern und einem Freiwurf fast im Alleingang für einen 12:1-Run auf 40:29. Die Flames um Philipp Seel finden in der Folge zwar ihren Rhythmus wieder, aber Flo Trappl und Co. liegen nach 30 Minuten mit 49:41 voran.

Marvin Ogunsipe führt die Wölfe zu Beginn des Viertels mit einem Lay-up und einem tollen Assist zu einem And-one von Chris Gangl zu einer 54:41-Führung. Ex-Timberwolf Denis Soldo macht die Partie mit zwei Dreiern in Serie wieder spannend, und nach einem Lay-up von Ivo Kaloyanov heißt es 6:22 Minuten vor Schluss nur noch 54:49. Die Wolves antworten aber dank Terry Aryee, Chris Gangl und Jakob Pöltl mit einem 7:0-Lauf auf 61:49. Dank des überragenden Pöltl (37 Effizienz, davon 27 nach der Pause, an zwölf der letzten 14 Timberwolves-Punkte beteiligt) kommen die Flames nicht mehr näher als auf zehn Punkte heran, der Vorsprung beträgt zwischenzeitlich 14 Zähler.

"Wir konnten unsere Größenvorteile in der ersten Hälfte zwar am Rebound ausnützen, aber nicht in Inside-Punkte ummünzen. In der zweiten Hälfte haben wir sehr gut verteidigt und unsere offenen Würfe getroffen. Insgesamt war unsere Stärke am Offensiv-Rebound entscheidend", analysiert Timberwolves-Coach Andreas Kaineder.

- - BILDER zum Spiel - -

Videos:

Spiel 2 findet am Karsamstag um 18 Uhr in der Mollardgasse statt.

In der zweiten Halbfinal-Paarung führt Mistelbach nach einem überraschenden 98:93-Sieg in Mattersburg mit 1:0.

2. Bundesliga, Halbfinale (best of three), Spiel 1, Samstag, Theodor-Kramer-Straße:

Vienna D.C. Timberwolves - Basket Flames 68:57 (17:17, 11:11, 21:13, 19:16)

Timberwolves: Pöltl 21 (12 Reb, 3 Blk, 3 Ast, 8 FD, 37 Eff), Aryee 17 (3/4 3er, 3 Ast), Gangl 8, Ogunsipe 7, Trappl 4 (6 Reb, 5 Ast), Polakovic 3 (5 Reb), Ph. Aigner 3, Servuts 3, Nicoli 2 (4 Reb), Baresic; L. Aigner, Bernleithner

Flames: C. Böck 18, Kaloyanov 10 (5 Reb), Pöcksteiner 7, Seel 6 (5 Ast), Soldo 6 (5 Reb, 3 Blk), L. Böck 4, Brandl 4, Müllner 2, Jagsch (6 Reb, 4 Ast), Kutschera; Haas

Wo: Theodor Kramer Halle, Theodor-Kramer-Straße 3, 1220 Wien auf Karte anzeigen
Autor:

Wolfgang Horak aus Donaustadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.