Die Grenzübergänge Au und Widnau
Verbindung mit viel Potenzial

Die Gemeindeverantwortlichen aus Lustenau und Au wünschen sich eine Fahrradbrücke über den Rhein im Bereich des ehemaligen 
Zollamtes Oberfahr.
2Bilder
  • Die Gemeindeverantwortlichen aus Lustenau und Au wünschen sich eine Fahrradbrücke über den Rhein im Bereich des ehemaligen
    Zollamtes Oberfahr.
  • Foto: Gemeinde Lustenau
  • hochgeladen von Christian Marold

Lustenau und die Gemeinde Au planen eine Radbrücke über den Rhein

Die Grenzübergänge Au und Widnau werden täglich von rund 1.600 Radlern genutzt. Um den Anteil der Berufspendler zu erhöhen, planen Lustenau und Au eine neue Radbrücke über den Rhein. Die beste Variante ist beim ehemaligen Zollamt Oberfahr, Baubeginn könnte im Jahr 2024 sein.

Mehrere Varianten wurden im Vorfeld der Präsentation in Au untersucht, das größte Potenzial hat eine 300 Meter lange Brücke im Bereich Oberfahr (Reichs- und Kirchstraße), der die höchste Wirksamkeit erzielen würde und auch das beste Kosten-Nutzenverhältnis hat. Übrigens: An der gleichen Stelle gab es schon einmal eine Brücke, ab 1878 bis zum Bau der Rheinbrücke 1957. „Der Wunsch, schnell und sicher in die Schweiz und zurück zu kommen, ist groß“, sind sich Bürgermeister Fischer und sein Kollege in Au, Christian Sepin, einig. Gefördert werden soll der Pendlerverkehr per Rad, die derzeitige Hauptverkehrsbrücke ist für Radler nicht sonderlich attraktiv sowie nicht sicher genug. Die neue Brücke soll aber auch Wege verkürzen.

Die nächsten Schritte? Es wird ein Schweizer Büro beauftragt, ein Vorprojekt für diese Brücke auszuarbeiten, bis 2021 soll es dann spruchreif sein. Bei einer positiven Beurteilung und einer Mitfinanzierung durch das Land Vorarlberg und die Schweiz wäre ein Baubeginn im Jahr 2024 realistisch. Übrigens: In Richtung Schweiz sind mehr als doppelt so viele Radfahrer unterwegs als zwischen Lustenau und Dornbirn. Mit der Radbrücke könnte der an sich schon hohe Radanteil von derzeit 17 auf 30 Prozent erhöht werden.

Die Gemeindeverantwortlichen aus Lustenau und Au wünschen sich eine Fahrradbrücke über den Rhein im Bereich des ehemaligen 
Zollamtes Oberfahr.
Die Gemeindeverantwortlichen aus Lustenau und Au wünschen sich eine Fahrradbrücke über den Rhein im Bereich des ehemaligen 
Zollamtes Oberfahr.
Autor:

Christian Marold aus Feldkirch

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.