14.03.2016, 16:31 Uhr

Anzeige gegen Money Boy nach WUK-Konzert

Nach dem Skandal um Drogen in seinem Tourbus macht der Rapper Money Boy nun mit Körperverletzung erneut von sich reden. (Foto: Money Boy)

Der Rapper verletzte bei seinem Konzert im WUK eine Frau im Publikum mit einer Glasflasche. Nun läuft eine Anzeige wegen Körperverletzung gegen den Musiker.

ALSERGRUND. Der Rapper Sebastian Meisinger, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Money Boy, macht seinem Ruf als Bad Boy alle Ehre. Nachdem sein Wienkonzert im WUK mit vier Stunden Verspätung begann, reagierten die Fans verärgert und warfen Bierbecher auf den Künstler.

Die Reaktion des Künstlers ließ nicht lange auf sich warten: Money Boy schmieß eine Glasflasche von der Bühne ins Publikum, deren Scherben eine junge Frau verletzten. Wie die Polizei bestätigt, läuft nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen Sebastian Meisinger.

Grund genug für die Veranstalter des Nova-Rock-Festivals, den geplanten Auftritt des Rappers im Juni bei der Großveranstaltung abzusagen. Besonders bitter für die Fans, da Money Boy als Sieger eines Publikumvotings für Nova-Rock gebucht wurde.
0
1 Kommentarausblenden
6
Andreas Fiala aus Korneuburg | 16.03.2016 | 09:39   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.