19.07.2016, 10:17 Uhr

bz-Serie: Das sind die Galerien im Grätzl

Dusty Art Studio and Gallery: 1190 Schubertgasse 14
Wien: Dusty Art Studio and Gallery |

Dusty Art Gallery eröffnet



Seit einigen Wochen besitzt das Schubert-Grätzl einen neuen Kunststandort: Im Souterrain des Hauses Schubertgasse 14 wurde die „Dusty Art Gallery“ eröffnet. Die Bezeichnung des Kunstkellers spiegelt das Understatement der Initiatoren wider: In neu adaptierten, aber sehr einfach gehaltenen Räumen wird leistbare Original-Kunst angeboten, die weder im Herstellprozess noch im Ergebnis „dusty“ (also verstaubt) ist.

Die Galerie wurde mit einer Ausstellung von Arbeiten Gerhard Knolmayers eröffnet, die den Titel

Secluded Landscapes: Von der Lobau bis Galapagos

trägt. Knolmayer entwickelt mit Methoden des Action Paintings neue Perspektiven auf eindrückliche Landschaften. So entstehen farbenfrohe Arbeiten, die z.B. den Yellowstone National Park, das Monument Valley oder die Galapagos-Inseln abstrahiert darstellen.

Auch Werke aus aktuellen Ausstellungen wie jenen von Anselm Kiefer und Kasimir Malewitsch in der Albertina werden neu interpretiert. Angesichts der politischen Entwicklungen wurde das berühmte Bild von Kasimir Malewitsch, das eine nach links reitende „Roten Kavallerie“ zeigt, zu einer sich nach rechts bewegenden „Blauen Kavallerie“ adaptiert. Das berühmte Dreigestirn der Berner Alpen, Eiger, Mönch und Jungfrau, wird so dargestellt, wie es sich bei Fortschreiten des Klimawandels präsentieren wird: gletscherlos.

Die BesucherInnen der Vernissage dieser Ausstellung wurden eingeladen, an einer „Crowdpainting-Aktion“ teilzunehmen und gemeinsam ein an die Galerieeröffnung erinnerndes Werk zu schaffen. Die Fotos zeigen, dass diese Einladung mit großem Enthusiasmus angenommen wurde und sich das Ergebnis sehen lässt.

Einen ersten Eindruck von den ausgestellten Arbeiten finden Sie auf dieser Website.

Die Dusty Art Gallery ist zugleich Atelier und zu unregelmäßigen Zeiten geöffnet. Besuche können über

dusty.art@gmx.at

vereinbart werden. Zudem ist die Ausstellung am

29. und 30. Juli 2016 jeweils von 14 bis 18 Uhr in 1190 Wien, Schubertgasse 14

zu besichtigen.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.