18.03.2016, 14:11 Uhr

"Hofübergabe" beim Team 68 Braunau

(Foto: Herlbauer)
BRAUNAU. Mit großer Spannung wurde die Generalversammlung des Team 68 erwartet, bei der es zur Neuwahl und „Hofübergabe“ kommen sollte. Am 15. März war es dann soweit.

Gründungsmitglied und seit 1968 Langzeitvorsitzender Peter Krebs konnte ein erneuertes und verjüngtes Vereinsmanagement präsentieren. Als neuer Vorsitzender wurde Dietmar Krisai, als Schriftführerin Ingrid Huber, als Finanzreferentin Zita Krisai und als Controller Karl Miksa mit Stimmenmehrheit gewählt. In seiner Rückschau auf die abgelaufene Funktionsperiode 2014/ 2015 konnte Krebs auf viele große Erfolge und großartige Konzerte hinweisen.

Das Team 68 als einer der ältesten alternativen Kulturvereine Oberösterreichs konnte Braunau in seinen fast 50 Bestandsjahren zu einem Mekka des Jazz machen und viele internationale Jazzgrößen bei Konzerten präsentieren.

Nach dem 6. OÖ. Jazzfestival im Jahr 2012, gelang es auch in den vergangenen zwei Jahren, spektakuläre Veranstaltungen zu arrangieren. Insgesamt wurden fünf große Konzertabende organisiert.

Besonders erfolgreich liefen auch die monatlichen, insgesamt 27 Jazzstammtische ab. Hier wurden neben aufstrebenden regionalen Jazz- Ensembles auch bekannte Jazzgrößen, wie z.B. Chanda Rule und Gernot Bernroider, beide aus New York, präsentiert.

Der neue Vorsitzende Dietmar Krisai will in der bisherigen Form weitermachen und setzt verstärkt auf die Jazzstammtische, die er auch im bayerischen Malching aufbauen möchte. Krebs, der "wegen einiger unerfreulicher externer Angriffe" den Vorsitz abgab, wird dem Team 68 im Hintergrund weiter zur Verfügung stehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.