03.08.2016, 10:08 Uhr

Stadtoase 2016: Straßenkunstflair für Groß und Klein

Entspannen am Stadtoase-Rasen
BRAUNAU. Was vor drei Jahren mit einer kleinen Idee begann, verzauberte am 30. Juli bereits zum dritten Mal die Besucher. Das Jugendforum Braunau veranstaltete wieder ein Fest der besonderen Art, denn wer legt schon 200 m2 Rollrasen aus und verwandelt den oberen Stadtplatz von Braunau für einen Tag in eine grüne Oase.

Das Wetter war den Veranstaltern wohlgesonnen, mit über 30 Grad nachmittags wurde den Besuchern ordentlich eingeheizt. Bewegungsfreudige durften sich trotz des heißen Wetters am Hula Hoop ausprobieren, mit Gerald und Maria von Trommelklang das Rhythmus-Gefühl entdecken oder dem bunten Treiben in den gemütlichen Schwebeliegen folgen.

Statt Parkplätzen gab es wie gewohnt "Chillareas" und ein buntes Angebot an Künstlern. Ein Event für Jung bis Alt mit einem Veranstaltungsteam von engagierten Jugendlichen aus Braunau, ohne die das Fest nicht möglich gewesen wäre.

Zahlreiche Künstler brachten das Publikum zum Staunen: Bubble-Clown Eliran mit seinen Riesenseifenblasen, Inunaru mit ihren bunten Hula Hoops, Stelzengeherin Sonja Sonnenflammen, die Akrobatinnen Silvia und Julia, Digeridoo-Künstler Klaus Heitzinger, Bernhard mit seinem "Robot Dance" und die Bands "The Triots" und "Offbeatfront". Zum Abschluss gab es eine grandiose Feuershow von "Drums on Fire".

Ein Fest, das viele tolle Eindrücke und Momente hinterlässt. Die Stadtoase soll laut Veranstaltern dazu beitragen, wieder näher zusammenzurücken, Vorurteile, Herkunft und so manches in den Hintergrund zu stellen und einfach gemeinsam einen entspannten Tag zu verbringen.

Fotos: Jugendforum Braunau
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.