03.10.2016, 22:29 Uhr

Scharndorfs Sautrogrennclub sprengt alle Rekorde

Nach dem letztjährigen Spendenerlös von rund 28.000 Euro für die St. Anna Kinderkrebsforschung konnte diese Summe heuer nochmal getoppt werden.

SCHARNDORF. Sehr ambitioniert hatte sich der Scharndorfer Sautrogrennclub beim 13. Rennen einen Reinerlös von über 28.000 Euro für die St. Anna Kinderkrebsforschung erhofft. Die magische Grenze wurde überschritten: Es konnten exakt 30.063 Euro erzielt werden.

Die Mitglieder des Scharndorfer Sautrogrennclubs sprachlos zu machen, ist nicht einfach. Heuer ist es wieder einmal gelungen. Beim 13. Sautrog-Rennen wurde durch Spenden, Sponsoren, Lose und natürlich die Konsumation der Gäste und Aktiven wieder ein Rekordergebnis "eingerudert".

Andrea Prantl, Leiterin der Spendenabteilung der St. Anna Kinderkrebsforschung, begleitete schon traditionell als Jurorin der Kostümwertung die Veranstaltung. "Wir alle können hier einfach nur 'Danke' sagen – die Leistung, die die Scharndorfer hier jedes Jahr erbringen, ist einfach unglaublich", meinte sie bei der Spendenübergabe.

Und was passiert 2017?

Hier sind sich alle Beteiligten einig: Neuerliche Spenden-Rekorde sind bei einer halbtägigen Veranstaltung kaum mehr zu erwarten. Sautrogrennclub-Obmann Wolfgang Mikola zu den Zukunftsplänen: "2017 wollen wir wie die letzten Jahre auch ein schönes Rennen mit unterhaltsamen Begleitprogramm bieten und hoffen, dass Petrus uns mit schönem Wetter belohnt. Wenn wir die Spendenerlöse auf diesem Niveau halten können, sind wir schon mehr als glücklich!"

Der Spendenerlös kann übrigens auch nachträglich noch aufgebessert werden:
DVD des 13. Rennens, EUR 5,00 pro Stück
 zu bestellen über www.sautrogrennclub.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.