07.06.2016, 12:19 Uhr

Steig ein Bruck - Radarboxen zur Erziehung

Das Navi zeigt die Section-Control auf der A4 bei Fischamend an, 275 Meter vor uns sind die Radarboxen angebracht.

In NÖ stehen 148 Radarkabinen. Zudem sorgen mobiles Radar und Section-Control für Verkehrserziehung.

BEZIRK. Rund um die Uhr sorgen Radarboxen für mehr Verkehrssicherheit. Neben den fixen Standorten schwirren Polizisten jedoch immer öfter mit mobilen Radaranlagen aus, um dem "gelernten" Raser entgegenzuwirken. Mittlerweile kommt die Exekutive in Niederösterreich allein mit ihren mobilen Messgeräten auf rund 45.000 Einsatzstunden pro Jahr. Langfristig führt diese Präsenz laut Polizei zu niedrigeren Durchschnittsgeschwindigkeiten.

A4 ist Radar gespickt

Auf der Testfahrt nehmen wir die A6 von Kittsee bis zum Knoten Bruckneudorf. Dort fahren wir auf die A4 auf und haben unmittelbar nach der Beschleunigungsspur eine Radarbox auf der rechten Seite. Ein paar Kilometer weiter die nächste Kontrolle beim Autobahn-Verkehrskontrollplatz Bruck West. Bis zum Flughafen Wien-Schwechat zählen wir fünf Radarüberwachungen.

"Lieblingsverstecke"

Ein heißer Tipp für Kfz-Lenker ist die 9er bei Regelsbrunn unweit der Gärtnerei. Ebenfalls sehr beliebt ist der Standort beim Schloss Rohrau, vorzugsweise im Gebüsch. Von Schönabrunn kommend ist die Einfahrtsgeschwindigkeit in Hollern 70 km/h. In Fahrtrichtung Schönabrunn gilt diese Regelung nicht! Gerne postiert sich dort ein Polizei-Biker und schießt teure Schnappschüsse.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.