12.04.2016, 21:21 Uhr

Brucker Foxes stark wie nie

(Foto: Winwin Foxes)

Die Brucker Füchse schlagen alle Rekorde: Am Sonntag wurde Mödling mit 110:50 heimgeschickt.

BRUCK/L. Einen Riesenschritt in Richtung Meistertitel machten die Winwin Foxes Bruck mit dem Sieg gegen den Meisterschaftskonkurrenten aus Mödling am Sonntag Abend. Hatte man sich im Vorfeld auf ein eher knappes Spiel eingestellt, brachen die Brucker Foxes aber gleich im 1. Viertel wie ein Tsunami über die Gäste aus Mödling herein. Mit einem 21:2 Start waren bereits nach 6 Minuten die Fronten geklärt. Bärenstark agierten die Foxes, Hofstetter, Heissenberger und Krivan erzielten im ersten Spielabschnitt zusammen 30 Punkte.

2. Viertel endet mit 62:24

Das 2. Viertel startete mit einem spektakulären Dunk durch Tobi Hofstetter, danach erzielte Renan Ferreira 7 Punkte in kurzer Zeit und nach 14 Minuten führten die Foxes bereits mit 47:10! Koch und Bokor wurden eingewechselt und konnten jeweils 5 Punkte erzielen. Dann noch ein unglaublicher Dreier in der allerletzten Sekunde der ersten Halbzeit durch Florian Bokor zum 62:24.

Alles oder nichts!

Zum Start der 2. Halbzeit kann der eingewechselte Nici Praschinger in nur 5 Minuten gleich 6 Punkte erzielen. Auch der erste Wurf aus großer Entfernung des frisch ins Spiel gekommenen Michael Schreihofer ist erfolgreich und den Foxes scheint an diesem Tag wirklich alles zu gelingen.

Sternstunden im Basketball

Zu Beginn des letzten Viertels dann die Sternstunde von Markus Keck: 3 Körbe in Folge, einer schöner als der andere! Kapitän Max Heissenberger erzielte den Hunderter und der Sieg fällt mit 110:50 in einer fast unglaublichen Deutlichkeit aus.

Meistertitel im Visier

Am 17. April um 16 Uhr gibt es das letzte Heimspiel der Brucker Foxes gegen das Team aus Herzogenburg. Sollte den Foxes der 4. Heimsieg in Serie in diesem Jahr gelingen, steht man unmittelbar vor der Titelverteidigung in der NÖ Meisterschaft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.