20.06.2016, 12:46 Uhr

Wiener Wahnsinn beim Donauinselfest: Das sagt die Donaustädter Kultband zu ihrem Auftritt

Austropop vom Feinsten erwartet die Besucher beim Konzert von Wiener Wahnsinn am 24. Juni um 22 Uhr auf der GÖD/Bawag/PSK Bühne. (Foto: Stefan H. Mikl/Blackscreen Division)

Sie sind fixe Größen in der Wiener Musiklandschaft. Am 24. Juni geben Wiener Wahnsinn ein Heimspiel auf der Donauinsel. Der bz erzählen Sie im Interview, welchen Stellenwert ein Gig auf der Insel für sie hat.

DONAUSTADT. Ist das euer erster Auftritt beim Donauinselfest?
WIENER WAHNSINN: Wir haben schon einige Male am Donauinselfest gespielt. Allerdings noch in anderer Besetzung, aber schon als Wiener Wahnsinn. Es ist also nicht unser erster Gig bei diesem Festival. Allerdings der erste, bei dem die Band in der aktuellen Besetzung ausschließlich Austropop spielt.

Welchen Stellenwert hat es für eine Band, beim Inselfest dabei zu sein?
Das Donauinselfest ist eine Wiener Institution und wir sind sehr stolz und glücklich dort auftreten zu dürfen.
MARTIN NEUHOLD: Für mich persönlich war das Donauinselfest seit meinem 14. Lebensjahr bewusst präsent und ich war sehr oft dort. Meine Highlights: Der Gig mit Georg Danzer oder Falco live im Jahr 1993. Das legändere "Blitz Einschlag" Konzert.

Bereitet ihr euch speziell darauf vor, oder probt ihr wie immer?
Wir bereiten uns auf jeden Gig speziell vor – kurz vor dem Gig gibt es einen Jägermeister! Im Ernst: Wir proben wie immer. Nach dem wir am Donauinselfest nur zwei Stunden spielen, werden wir nur die Highlights zum Besten geben.

Was erwartet die Besucher, die zu eurer Show kommen?
Zwei Stunden Vollgas mit Austropop! Es werden von uns die Highlights der österreichischen Musikszene gespielt. Egal, ob Ambros, Fendrich, Danzer, EAV, Ostbahn und Co, Wiener Wahnsinn spielt und lebt „ihre“ Musik wie keine andere Band auf der Bühne.

Seid ihr vor diesem Auftritt mehr aufgeregt als vor anderen?
Es ist mehr Freude als Aufregung. Aber sicherlich sind wir kurz vor einem Auftritt immer etwas angespannt. Das gehört auch dazu. Allerdings wissen wir auch, dass wir uns auf der Bühne auf uns gegenseitig verlassen können und das macht jeden Gig zum schönen Erlebnis. Nicht zu vergessen unser Team: Technik, Roadies, Merchandising, ... auch auf diese ist Verlass! Wir arbeiten sehr gut zusammen.
Und natürlich die Wiener Wahnsinn Fangemeinde: Wir zählen auf sie und können nicht genug Danke für ihre Unterstützung sagen!

Was gibt’s sonst Neues von euch?
Es gibt unseren neuen Sommerhit „Du und i - Daham is am scheensten“ in den namhaften Download Portalen. Wir arbeiten auch an einer neuen CD und neuen Songs. Angesichts unserer vielen Live Auftritte können wir aber noch kein Datum für die Veröffentlichung bekannt geben. Wir sind live sehr viel unterwegs und das ist auch gut so!

Alle Infos und Termine gibt’s auf der Homepage von Wiener Wahnsinn oder auf der Wiener Wahnsin-Facebookseite.

Hintergrund

Bericht: Vier Donaustädter Bands rocken die Insel
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.