18.07.2016, 15:33 Uhr

Historisches Haydn-Portrait für Landesmuseum

Walter Reicher präsentiert das Haydn-Potrait von Ludwig Seehas (Foto: Joseph Haydn Privatstiftung)
EISENSTADT. Eine Nebenbemerkung eines Musikers im Rahmen der internationalen Haydntage 2015 brachte Walter Reicher auf die Spur des Gemäldes, das er in einem Antiquitätenladen in den USA aufstöbern konnte.

Sensationsfund

Das Ölgemälde ist eines von drei Porträts, die der Maler Christian Ludwig Seehas 1785 von Joseph Haydn anfertigte. Ein Sensationsfund, der für das Burgenland gesichert wurde und von der internationalen Joseph Haydn Privatstiftung Eisenstadt nun an das Landesmuseum übergeben wurde. Es handelt sich um eines von drei Seehas-Portraits von Haydn. Die beiden anderen sind im Staatlichen Museen Schwerin bzw. seit 1945 auf der Liste verschollener Kunstwerke.

Untersucht und restauriert

Nach dem erfolgreichen Ankauf und der Überstellung von den USA nach Österreich, gab die Haydn Stiftung das Porträt zur wissenschaftlichen Untersuchung und Reinigung in die Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien. Das exzellent erhaltene Werk wurde kunsthistorisch und naturwissenschaftlich untersucht sowie professionell gereinigt und restauriert.
Neben dem berühmten Haydn-Porträt des Malers Ludwig Guttenbrunn ist nun mit dem Porträt von Christian Ludwig Seehas das zweite wichtige Bildnis des Komponisten für das Burgenland gesichert worden und in Kürze der Öffentlichkeit zugänglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.