07.06.2016, 14:00 Uhr

Rumänischer Schlepper mit 17 irakischen Staatsangehörigen in Klingenbach angehalten

Mit diesem Kleinbus versuchte ein 46-jähriger Rumäne, 17 irakische Staatsangehörige über die Grenze in Klingenbach zu bringen. (Foto: LPD Burgenland)
KLINGENBACH. Die Polizei konnte vor kurzem einen rumänischen Schlepper in Klingenbach festnehmen. Der 46-jährige Mann hatte versucht, 17 irakische Staatsangehörige über die Grenze zu bringen.

Auch Kinder dabei

In den frühen Morgenstunden jenes Tages war am Grenzübergang in Klingenbach ein rumänischer, 9-sitziger Kleinbus einer Einreisekontrolle unterzogen worden. Dabei wurde seitens der Beamten festgestellt, dass sich im Inneren des Fahrzeuges, neben dem rumänischen Lenker, weitere 17 Personen – drei männliche, acht weibliche Personen und sechs Kleinkinder (zwischen 10 und 14 Jahre) – befunden hatten. Diese, vermutlich irakischen Staatsangehörigen, konnten sich gegenüber den einschreitenden Beamten nicht legitimieren und konnten auch keine für die Einreise erforderlichen Dokumente vorweisen.

Ins Competence Center überstellt

Der der gewerbsmäßigen Schlepperei verdächtige 46-jährige Mann wurde festgenommen. Die nunmehr unrechtmäßig im Bundesgebiet aufhältigen 17 Personen wurden in das Competence-Center Eisenstadt gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.