24.08.2016, 16:12 Uhr

Todesfall in St. Margarethen: 62-Jähriger lag offenbar schon mehrere Tage tot auf der Couch

Notärzte brauchte es am Dienstag in St. Margarethen keine mehr. Ein 62-Jähriger lag bereits mehrere Tage tot in seinem Haus. (Foto: Symbolbild/Archiv)
ST. MARGARETHEN. In der Marktgemeinde St. Margarethen wurde am Dienstag ein 62-jähriger Mann tot in seinem Haus aufgefunden. Da er von seinen Angehörigen telefonisch nicht erreicht werden konnte, veranlassten sie eine Nachschau in seinem Haus. Nach Angaben der Landespolizeidirektion Burgenland liegt nach derzeitigem Erhebungsstand kein Fremdverschulden vor.

Leichengeruch in der Luft

Beim Eintreffen von zwei Bekannten saß der bereits verstorbene Mann auf einer Couch in seinem Wohnzimmer. Da sich bereits Leichengeruch verbreitet hatte, kann davon ausgegangen werden, dass der Tod bereits vor einigen Tagen eingetreten ist.
Zur Klärung der Todesursache wird eine sanitätspolizeiliche Leichenöffnung durchgeführt. Näheres ist bis jetzt nicht bekannt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.