13.06.2016, 09:49 Uhr

Ennser Faustballer schrammen am Aufstieg knapp vorbei

Christoph Iro von TV Enns (Foto: foto-bewo)
ENNS. Denkbar knapp schrammte TV Enns am Aufstieg in die Bundesliga vorbei. Am Ende fehlte ein gewonnener Satz. Die Ennser beendeten die Saison punktgleich mit Laakirchen, die damit den Klassenerhalt geschafft haben. Enns gewann zwar das letzte Heimspiel gegen Union Waldburg 4:0. Die Schützenhilfe von Meister Bozen blieb jedoch aus. Die Südtiroler verloren gegen Askö Laakirchen 4:3, die als Zweite ebenfalls nächste Saison Bundesliga spielen.

"Auch wenn die Enttäuschung im ersten Moment groß ist, kann man auf eine tolle Saison zurückblicken", sagt Routinier Klaus Derndorfer. "Unsere Mannschaft ist noch jung. Wir werden uns nächstes Jahr in der 2. Bundesliga weiterentwickeln und dann mit der heuer gewonnen Erfahrung nächstes Jahr einen Versuch wagen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.