25.07.2016, 08:37 Uhr

Silber für zwei Ennser bei U18-Faustball-WM

Die Ennser Markus Reinegger (li.) und Paul Dazinger waren für das österreichische Junioren-Nationalteam im Einsatz. (Foto: ÖFBB/Gusenleitner Stefan)
ENNS. Markus Reinegger und Paul Dazinger waren mit dem österreichischen Faustballnationalteam in Nürnberg bei der U-18 Faustball Weltmeisterschaft im Einsatz. Nach drei Siegen in der Vorrunde gegen Indien, Brasilien und die Schweiz kam es im Entscheidungsspiel um den Vorrundensieg zu einem Duell mit Gastgeber Deutschland. Es entwickelte sich ein dramatisches Spiel, bei dem beide Ennser von Beginn an im Einsatz waren. Nach einer kleinen Schwächephase in Satz zwei konnte Österreich das Spiel mit einer tollen Mannschaftsleistung 3:1 gewinnen.

Platz eins in der Vorrunde brachte im Halbfinale wieder die Schweiz, die man bezwingen musste, um ins Finale zu kommen. Das gelang mit einem klaren 4:0. Im Finale wartete Deutschland, die sich in einem spannenden Spiel gegen Brasilien im Halbfinale durchgesetzt hatten.

Im Endspiel bot Österreich dem Titelfavoriten Deutschland ein ausgeglichenes Spiel, einen harten Kampf über sechs Sätze. Die Deutschen erwischten im sechsten Satz bei einer 3:2-Führung den besseren Start und wurden nach 2011 in Brasilien wieder U18-Weltmeister.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.