05.06.2016, 07:25 Uhr

In den Kirchen wird es eine lange Nacht

In und um die Kirche "Maria im Dorn" gibt es Programm zur "Langen Nacht der Kirchen" (Foto: KK)

In der "Langen Nacht der Kirchen" am 10. Juni kann jeder seinen eigenen Weg zu Gott finden.

FELDKIRCHEN/OSSIACH (fri). In der Kirche "Maria im Dorn" in Feldkirchen beginnt bereits um 9 Uhr das Kinderprogramm für diesen Tag. "Die Kinder säen Gras und Blumen im neuen Pfarrgarten und anschließend wird es eine Kindersegnung geben", weiß Iris Binder, die als Projektleiterin die "Lange Nacht der Kirchen" bereits zum 7. Mal für ganz Kärnten koordiniert.

Ausstellung wird eröffnet

"Um 14.30 Uhr wird eine Ausstellung zum 'Jahr der Barmherzigkeit' eröffnet. Die Künstlerin Notburga Brugger gibt auch eine kurze Einleitung zu den in der Kirche aufgebauten Exponaten." Ab 15 Uhr besteht die Möglichkeit an einem Kreativ-Workshop mit Ton teilzunehmen, zu dem alle Interessierten herzlich eingeladen sind. Ab 20 Uhr lädt der Gebetskreis zu einem "Rastplatz für die Seele" in die Pfarrkirche ein. Um 21 Uhr wird dann unter dem Titel "Schatten und Licht" mit einer Kerze in der Hand der Kirchenraum erkundet und eine Kirchenführung der besonderen Art kann miterlebt werden. Den Abschluss bildet eine Messweinverkostung in der Sakristei.


Leben mit der Hoffnung

In Ossiach lädt ab 19.30 Uhr Stiftspfarrer Erich Aichholzer zu einem Abend unter dem Titel "Verliert die Hoffnung nicht" ein. Mit diesem Zitat von Papst Franziskus wird eine "Reise der Hoffnung" angeboten. Begleitet von einem Bild des Künstlers Angelo Makula sowie Texten von Papst Franziskus und Musik wartet ein besonderes Erlebnis auf die Besucher..


Eigene Entdeckungstour

Diözesanbischof Alois Schwarz lädt ein, in den "Kirchen neue und schöne Entdeckungen zu machen und die eigene Geschichte mit Gott zu finden. Man kann die Möglichkeit der offenen Türen nutzen, sich von anderen Menschen beschenken zu lassen und selbst zu einer Bereicherung anderer werden."
Für Superintendent Mag. Manfred Sauer sind die "offnenen Türen der christlichen Kirchen bei der Langen Nacht ein Zeichen der Ermutigung und der Hoffnung. Alle sind eingeladen, einzutreten, mit zu feiern, mit zu beten, mit zu denken und sich einzubringen".


Angebot wird attraktiver

"Dass die 'Lange Nacht der Kirchen' ein attraktives Angebot ist, zeigt auch die Zahl der jährlich steigenden Kirchen, die sich an diesem Abend mit einem Programm präsentieren", meint Iris Binder. "Vom offenen Klostergarten über ein Openair-Kino bis zu einer Sternwallfahrt von sechs Pfarren - die "Lange Nacht" bietet auch heuer eine abwechslungsreiche, bunte und außergewöhnliche Erfahrung."

Zur Sache

Am Freitag, 10. Juni 2016, findet österreichweit wieder die "Lange Nacht der Kirchen" statt. Auch in Kärnten laden katholische, evangelische, altkatholische, rumän.- und serbisch orthodoxe Kirchen an insgesamt 102 Standorten - das ist seit Bestehen der "Langen Nacht der Kirchen" die größte Zahl an teilnehmenden Kirchen - zu einem abwechslungsreichen Programm ein. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet ein buntes Programm mit mehr als 450 Programmstunden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.