19.09.2016, 15:30 Uhr

Ebner-Eschenbach-Symposium zum 100. Todestag

Margret Frisch begrüßte Schauspielerin Andrea Eckert.
ST. GILGEN (schw). Unter dem Motto "Vom Leben und vom Sterben" wurde heuer das Ebner-Eschenbach-Symposium abgehalten. Anlässlich des 100. Todestags der Literatin lud Organisatorin Margret Frisch zum Gedenktag mit Askold zur Eck (Instrumente), Germanistin Susanne Schaup, Theologen Karl Essmann, dem Satiriker-Duo Martin Haidinger und Roland Knie sowie Schauspielerin Andrea Eckert, die mit der Novelle "Die Totenwacht" die scharfe Beobachtungsgabe der Dichterin hervorhob. "Kleinen Leuten zu helfen war für sie ein großes Thema", so Frisch.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.