09.07.2016, 12:51 Uhr

Turbulenz und Verwirrung bei den Sommerspielen

MATZEN (rm). Zum ersten Mal spielten die Sommerspiele Matzen im Optimum das Stück einer Autorin. Unter der bewährten Regie von Gerhard Eisnecker ließen Martin Eminger, Corinna Haslwanter, Benjamin Petermichl, Norbert und Tochter Sabine Redlich das Premierenpublikum beim Stück "Geliebtes Scheusal" von Joyce Rayburn in spontanen Zwischen- und kaum endenwollenden Schlussapplaus ausbrechen. Auch Landtagsabgeordnete Amrita Enzinger, Bürgermeisterin Claudia Weber mit Vize Ernest Chromy, BH Stellvertreter Wolfgang Merkatz und Bürgermeister Ludwig Deltl waren von den Darbietungen angetan. Ein Stück, das man nicht versäumen sollte. Karten unter 0699/10333224.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.