01.08.2016, 10:46 Uhr

Von a cappella bis zwo3wir

GÄNSERNDORF (mgs). Am Samstag rockten "Hartschlager" und "Soul Sacrifice" die Sommerszenenbühne.
"Hartschlager" mischte bekannte Schlager mit Hard Rock Klängen und unterhielt das Publikum mit Liedern von Karel Gott bis zum bekannten Speedy Gonzales. Die Vollblutmusiker von "Soul Sacrifice" machten Stimmung mit Salsa und und Blues Rhythmen.
Sonntag eröffnete der "Beat Poetry Club" den a cappella Abend. Nicht einmal kleine technische Probleme mit der Beat Box konnten die fünf großartigen Sängerinnen bremsen. Das Highlight des Wochenendes waren eindeutig "zwo3wir". "Eine Stimme gewaltiger als die andere", so Günter Schweitzer, schafften sie es das sonst eher zurückhaltende Gänserndorfer Publikum, das mehrere Zugaben einforderte, zu begeistern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.