31.05.2016, 10:00 Uhr

550 Kinder trainieren für mehr Sicherheit

Foto 2: VS Hagenbrunn. V.L. Bgm Ing. Thomas Speigner, Günter Haschka (NÖZSV Bezirksleiter Klosterneuburg, Gerhard Haitzer (NÖZSV Regionsleiter Weinviertel, Bgm. Mag. Andreas Abesser (Langenzersdorf), NR Richard Lausch,GR Roswitha Lehner (Langenzersdorf), LAbg. Bgm. Richard Hogl (Wullersdorf), Mag. Josef Fürst (Schulinspektor für APS), Bgm. Johann Bauer (Schrattenberg), Jarmer Anton (Zivilschutzbeauftragter Spillern, Bgm. Herbert Bauch (Dürnkrut), David Jilli (Stadtrat von Poysdorf) (Foto: privat)
SPILLERN. 550 Kinder lieferten sich in Spillern am Sportplatz heiße Wettkämpfe. Die Sicherheit war das oberste Ziel und natürlich Punkte sammeln um zu gewinnen. Sieger wurde die VS Haugsdorf, zweiter die VS Hagenbrunn und dritter die VS Deutsch-Wagram.

Der 7. von acht Vorbewerben der diesjährigen Safety-Tour des NÖ Zivilschutzverbandes wurde in Spillern am Sportplatz ausgetragen. Trotz der unsicheren Wetterlage waren die 16 Volksschulklassen aus den Bezirken Korneuburg, Mistelbach, Hollabrunn und Gänserndorf zu den Spielen gekommen. In insgesamt sechs Bewerben mussten die Klassen als Team mit viel Wissen, großem Geschick und mit vollem Einsatz um den Tagessieg kämpfen.
Platz 1 ging an die VS Haugsdorf mit 440 Punkten. Gefolgt vom der VS Hagenbrunn mit 416 Punkten. Dritter, mit 399 Punkten wurde die VS aus Deutsch-Wagram.

Auf die Plätze, fertig, los!

Pünktlich um 8.30 Uhr wurde der Event, nach einer Begrüßung durch den Hausherrn Bürgermeister Thomas Speigner, motivierenden Worte von Bezirkshauptmann Waltraud Müllner-Toifl, vom Regionsleiter der NÖ Zivilschutzverbandes Gerhard Haitzer eröffnet. Dann wurden Paarungen ausgelost welche die ersten beiden Spiele gegeneinander antraten. Danach gab es eine kleine Jause und Getränke für die Kinder und es ging, nach einer erneuten Auslosung in die zweite Runde. Die Kinder waren mit vollem Eifer dabei und gaben ihr Bestes.
Das Rote Kreuz, die Österreichische Rettungshundebrigade, die Polizei, die Kinderpolizei, die ÖBB und österreichische Hundesport Union boten den Kinderm, neben den Bewerben, ein interessantes Rahmenprogramm. Alle Kinder, auch die mitgereisten Schlachtenbummler konnten beim Saftey-Quiz mitmachen und es wurden 14 schöne Preise verlost.

Mitmachen und lernen

Nach einem spannenden Finale beim Lehrerwürfeln stand das Ergebnis fest viele Bürgermeister sind gekommen um ihre Kinde bei der Siegerehrung zu beglückwünschen Dieser Tag wird für viele Kinder lange in Erinnerung bleiben und das Gelernte wird ihnen für die Zukunft in Notsituationen helfen.
Dabei waren die Volksschulen aus: Spannberg (GF), Lassee 4A und 4B (GF), Dürnkrut (GF), Deutsch-Wagram (GF), Schrattenberg (MI), Spillern (KO), Hagenbrunn (KO), Haugsdorf (KO), Ziersdorf (HL), Harmannsdorf (KO), Langenzersdorf (KO), Strasshof (GF), Engelhartstetten (GF), Poysdorf 4A und 4B (MI)

Die Spiele der Safety Tour

Das Safety-Würfelspiel

Beim Safety-Würfelspiel - dem Spiel für Lebensretter - werden Fragen zum Bereich der Sicherheit, sowie Fragen zur Region und Scherzfragen gestellt. 
Bewertet wird nach einem Punktesystem. 

Das ÖBB Safety-Rätsel

Wissen über richtiges und sicheres Verhalten in Verkehrsstationen, in der Nähe von Bahnübergängen, Gleisen und bei der Benützung von Bussen. Hier ist auch Schnelligkeit und Kombinationsvermögen gefragt.

Der Radfahrbewerb

Für den Radfahrbewerb gilt das Motto "Sicherheit vor Schnelligkeit". Ping-Pong Bälle sind vorsichtig in einem Körbchen mitzuführen. Während der Fahrt sollten keine Bälle verloren gehen. Ergänzend dazu müssen die Notruf-Nummern richtig zugeordnet werden und eine, von der Polizei überwachte, Kreuzung mit Stopptafel passiert werden. 

Der Löschbewerb

Viel Spaß gibt es beim Löschbewerb. Zielspritzen ist angesagt; durch das Loch in einer Löschwand soll möglichst viel Wasser in den dahinter aufgestellten Kübel gelangen. Das aufgefangene Wasser wird abgewogen und als Grundlage für die Bewertung verwendet.
 
Das AUVA-Gefahrenstoffpuzzle 

Beim Puzzle-Spiel sind neun Würfel mit einem Gefahren-Symbol rasch und richtig zusammenzusetzen. Ein Spiel, bei dem Emotionen hochgehen, wenn die mitgereisten "Schlachtenbummler" ihre Klassenkameraden anfeuern.

Das Lehrer-Würfelspiel
Das Lehrer-Würfelspiel 
bildet den Abschluss. Hier entscheidet das Glück, inwieweit der bis dahin erreichte Punktestand noch aufgebessert werden kann. Lautes Gejohle der Kinder begleitet jeden geglückten Wurf einer Lehrerin oder eines Lehrers.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.