13.05.2016, 16:42 Uhr

Gänserndorf, 23. Mai: Kundgebung der Region zum Bau der Marchfeld-Schnellstraße S8

Die Verhandlung zur Marchfeldschnellstraße wird am 23. Mai fortgesetzt. (Foto: Asfinag)
BEZIRK. Ab Montag, dem 23. Mai werden die Verhandlungen zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) zum Bau der Schnellstraße S8 („Marchfeldschnellstraße“) in der Gänserndorfer Arbeiterkammer wieder aufgenommen. Der Obmann der Kleinregion Marchfeld (MAREV) kritisiert die Schnellstraßen-Gegner: "So manche Organisation oder Institution hat Parteienstellung bei diesem Verfahren. Leider setzen dabei einige ganz bewusst „auf Zeit“! Allerdings den wichtigsten und am meisten betroffenen Gruppen wird kaum Gehör geschenkt: den Bürgerinnen und Bürger des Marchfelds, der Lebensqualität, der Umwelt, ..."
Um - aus der Sicht des MAREV - auf die enorme Dringlichkeit dieses Projektes für die Region aufmerksam zu machen, ruft der überparteiliche Marchfeldentwicklungsverein (MAREV) die Bevölkerung zur Teilnahme an der Kundgebung PRO S8 am
Montag, den 23. Mai 2016, ab 8:00 Uhr,
vor dem Gebäude der Bezirksstelle der Arbeiterkammer Gänserndorf, Wiener Straße 7a, 2230 Gänserndorf auf.

Da die Verhandlungen sich voraussichtlich über die ganze Woche erstrecken werden, besteht für Interessierte täglich die Möglichkeit, an der UVP-Verhandlung im Saal der Arbeiterkammer direkt teilzunehmen, um sich auch selbst ein Bild über so manche Einwände, Stellungsnahmen, Befindlichkeiten usw. machen zu können. Einlass in den Saal ab 8:00! Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.