08.09.2016, 16:43 Uhr

Gegensätzlich zur Landesausstellung

Regionalkoordinator Otto Kurt Knoll
Schätze heben, Sträuße bündeln, rote Fäden ziehen. Otto Kurt Knoll hat viel zu tun. Als Regionalkoordinator kümmert er sich um die Bewerbung zur Landesausstellung 2021.
Vorrangiges Ziel dabei ist ihm ein "Wir"-Gefühl zu erzeugen: "Wenn ich Sie mitten in der Nacht anrufe, möchte ich hören, dass Sie Marchfelder sind."

Gegensätze

Auf dem Weg zur Regionalidentität – und möglichen Sehenswürdigkeiten für die Landesausstellung – sichtete der Klosterneuburger nun die Gemeinden des Marchfelds. "Beschlüsse in allen 23 Gemeinden sind ein klares Ja zur Bewerbung", ortet Knoll Rückenwind für seine Aufgabe.
Inhaltlich gibt sich der Regionalkoordinator noch recht bedeckt. Die Standortwahl Marcheggs deutet auf einen Fokus in Richtung Marchfeldschlösser hin. Mit dem zweiten Standort Strasshof – Eisenbahn und Moderne – setzt man einen Kontrapunkt zum barocken Überschwang.

Grenzüberschreitend

Mit dem Ende der Sondierungsphase im Herbst sollen auch Gespräche mit slowakischen Nachbargemeinden aufgenommen werden, schließlich präsentiert man sich als grenzüberschreitendes Projekt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.