22.05.2016, 20:14 Uhr

Mannsdorf ist in der Regionalliga

BEZIRK (rm). Einige Entscheidungen sind in den Fußballigen mit Beteiligung von Bezirksvereinen bereits gefallen. Trotz eines matten 0:0 der Mannsdorfer gegen Traiskirchen reichte der Punkt bereits für den vorzeitigen Meistertitel in der Landesliga und den Aufstieg in die Landesliga.
In der zweiten Landesliga könnte der SV Stripfing am kommenden Donnerstag alles klar machen. Nach dem klaren 3:0 Auswärtssieg gegen die im Frühjahr starken Leopoldsdorfer würde ein Heimsieg gegen Verfolger Bruck/Leitha ebenfalls den vorzeitigen Meistertitel bedeuten.
Lassee führt in der Gebietsliga NNW die Tabelle an, profitierte vom Punkteverlust des Verfolgers Tulln. Marchegg dürfte dem Abstieg nicht mehr entgehen.
In der ersten Klasse Nord belegen mit Zistersdorf, Spannberg und Deutsch-Wagram drei Bezirksvereine die letzten drei Plätze. Angern ist aus dem Titelrennen.
Das Meisterstück in der zweiten Klasse Marchfeld lieferte Groß-Enzersdorf mit einem 2:1 gegen Verfolger Orth.
In der zweiten Klasse Weinviertel Nord gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Jedenspeigen und Poysbrunn, in der zweiten Klasse Weinviertel Süd dürfte Auersthal der Meistertitel kaum mehr zu nehmen sein.
3. Klasse Mistelbach: Klein Harras hat es geschafft. Die Mannschaft sicherte sich auch heuer wieder den vorzeitigen Meistertitel.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.