13.06.2016, 16:56 Uhr

Rainer Predl ist 100-Kilometer-Straßenlauf Staatsmeister

Rainer Predl (MItte) aus Lassee holte sich den Sieg bei der Staatsmeisterschaft. (Foto: privat)
LASSEE/WIEN. Mit 14km/h Durchschnittsgeschwindigkeit konnte der Lasseer Ultraläufer Rainer Predl am 11.Juni bei den 100 Kilometer Staatsmeisterschaften im Straßenlauf den Staatsmeistertitel nach Niederösterreich holen.
Dr Lauf fand in Wien statt. Auf einem 2,5-Kilometer-Rundkurs mussten 40 Runden absolviert werden. In Wien wurde erstmal die neue Ernährung umgesetzt. Der Plan ging auf.
Predl schwärmt: "Es fühlte sich an wie fliegen, dann bist du schwerelos, doch verkalkulierst du dich, dann bricht es dir schnell dein Genick!"

Den ersten Marathon konnte Rainer mit 2 Stunden 55 Minuteen absolvieren, nun musste noch ein weiterer Marathon und ein Halbmarathon absolviert werden am Stück. Doch die Geschwindigkeit von 14-15km/h konnte weiterhin konstant gehalten werden.
Mit 7 Stunden 8 Minuten 44 Sekunden wurde Rainer klarer Staatsmeister und konnte seine eigene persönliche Bestleistung (aufgestellt in Italien Seregno 2014) mit 5 Minuten unterbieten. Der Weg in Richtung unter 7h Schallmauer ist zum Greifen nahe geworden. Dies wäre bei einer Weltmeisterschaft ein Rang in den Vorderen Rängen und ein kleiner Ansporn für das eingelöste Weltmeisterschaft Ticket 2017 im Österreichischen Ultranationalteam.

Platzierung 100km Staatsmeisterschaften:

1. Rainer Predl (LC Strasshof) NÖ - 7h8min44sec (WM Ticket für 2017)
2. Andreas Sageder (Laufteam Donautal) OÖ - 7h54min31sec
3. Emil Jaidhauser (LC Mank) NÖ - 7h56min40sec
4. Andreas Michalitz (Laufteam Donautal) OÖ - 8h19min5sec
5. Hubert Morawetz (SK Voest) OÖ - 8h20min10sec

Von Ultrasprint zu Ultralang... Die 48 Stunden von Asten ! NOCH 25 TAGE !

Nun sind die Blicke aber wieder nach Asten gerichtete. Von 7.7 -9.7 heißt es hier auf die ganz lange Ultrastrecke zu gehen. Das Ziel in Asten ist zugunsten der guten Sache und natürlich, den Österreich-Rekord von 375km zu knacken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.