25.03.2016, 14:31 Uhr

Naturpark Hochmoor Schrems als „Naturpark des Jahres 2016“ ausgezeichnet

UnterWasserReich-Geschäftsführerin Monika Hubik freut sich über die Auszeichnung "Naturpark des Jahres". (Foto: Sonja Eder)

Am 24. März fand die offizielle Verleihung der Auszeichnung statt.

SCHREMS. Der Verband der Naturparke Österreichs kürt jährlich einen „Naturpark des Jahres“, der von einer unabhängigen ExpertInnen-Jury gewählt wird. Von den 48 Österreichischen Naturparken hat die Jury für das Jahr 2016 den Naturpark Hochmoor Schrems auserkoren. Bei der feierlichen Urkundenverleihung am 24. März gratulierte Mag. Wolfgang Mair, Präsident des Verbandes der Naturparke Österreichs „… allen, die sich mit besonderem Engagement für den Erhalt dieser immer seltener werdenden Moorlandschaften einsetzen und darüber hinaus die vier Säulen für nachhaltige Entwicklung – Schutz, Erholung, Bildung und Regionalentwicklung – im Naturpark Hochmoor Schrems so vorbildhaft sichtbar werden lassen.“ Die Veranstaltung fand mit zahlreichen geladenen Gästen im Naturparkzentrum UnterWasserReich in Schrems statt. Dr. Monika Hubik und Michael Preissl, Geschäftsführerin und Obmann des Naturparks und Bürgermeister Karl Harrer nahmen die Urkunde entgegen.


Auszeichnung für ausgezeichneten Naturschutz

„Die Auszeichnung ist eine große Bestätigung für die Arbeit des gesamten Teams“, freute sich Hubik. Und auch Preissl zeigte sich stolz: „Die Auszeichnung zum Naturpark des Jahres 2016 ist eine große Anerkennung für die Leistungen der letzten Jahre. Der Naturpark Hochmoor Schrems dient den Menschen von nah und fern nicht nur als Erholungsraum sondern hat zum Ziel vor allem den Erhalt und Schutz dieser vorhandenen, einzigartigen Moorlandschaft. Das Erlebnis Hochmoor Schrems ist kostenlos, ebenso wie der Aufstieg auf die 20 Meter hohe Plattform ,Himmelsleiter‘, die einen weiten Blick über den Moorrandwald ermöglicht.“ Auch der Naturschutz-Landesrat gratulierte „Herzlichen Glückwunsch dem Naturpark Hochmoor Schrems zu dieser hohen Auszeichnung. Erst vor kurzem habe ich das Naturparkzentrum UnterWasserReich besucht und mich von der professionellen Arbeit und dem spannenden Bildungsangebot überzeugt. Die Auszeichnung zeigt: Wir sind das Naturland Nummer eins!“ so Dr. Stephan Pernkopf. Bei seinem Impulsvortrag betonte Mag. Axel Schmidt, Moorexperte und Universitätslektor an der Universität Wien, die Bedeutung der Moorlandschaften und den Handlungsbedarf zu deren Schutz: „Aktiver und umfassender Moorschutz ist nicht nur aufgrund der umfassenden Ökosystemleistungen dieser Lebensraumtypen ein Gebot der Stunde. Die Auszeichnung als „Naturpark des Jahres 2016“ für das Hochmoor Schrems ist als Signal in diese Richtung zu werten.“

Vor 100 Jahren 150 Hochmoore, inzwischen 55

Vor 100 Jahren gab es im nordwestlichen Waldviertel noch 150 Hochmoore, gegenwärtig sind es nur noch ca. 55 mit knapp einem Sechstel der ursprünglichen Fläche. Der Naturpark Hochmoor Schrems ist Teil des größten Moores Niederösterreichs, dem Schremser Hochmoor. Es ist Lebensraum von seltenen Tieren und Pflanzen, wie etwa Moorfrosch, Sumpfporst und die fleischfressenden Pflanzen Rundblättriger Sonnentau und Wasserschlauch. Aus einem ehemaligen Torfstich entstanden, finden sich hier verschieden weit fortgeschrittene Moor-Regenerationsstadien und Moorteiche. Der im Jahr 2000 prädikatisierte Naturpark liegt im nordwestlichen Waldviertel und erstreckt sich mit einer Fläche von über 100 Hektar auf die Gemeinden Langschwarza, Gebharts und Schrems.

Im Anschluss an die Urkundenverleihung wurde auf das Ereignis angestoßen. Der Verband der Naturparke Österreichs gratuliert den Verantwortlichen des Naturparks Hochmoor Schrems ganz herzlich zur Auszeichnung zum „Naturpark des Jahres 2016“ und wünscht ihnen weiterhin viel Erfolg!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.