18.04.2016, 14:11 Uhr

HOLZMARKT

Betrachtet man den Verlauf einiger Indikatoren für das Wirtschaftswachstum, signalisieren diese keine Verbesserung für die Entwicklung in Europa.

Die österreichische Sägeindustrie ist weiterhin ausreichend gut mit Nadelsägerundholz bevorratet. Bedarf und Nachfrage bestehen aber vor allem nach frischem Nadelsägerundholz. Angebotsseitig ist aber aufgrund der Unsicherheiten bei der weiteren Entwicklung von Schäden durch Borkenkäfer eine abwartende Haltung zu bemerken. Aufgrund der Witterung ist regional auch die Rückung beeinträchtigt. In Abhängigkeit vorhandener Straßensperren erfolgt die Holzabfuhr zügig. Derzeit sind keine nennenswerten Waldlager vorhanden. Die Preise für das Leitsortiment der Fichte haben sich im Bereich von € 90,- je FMO weiter gefestigt.

Trotz deutlich gestiegenem Inlandsangebot wurde Nadelindustrierundholz auch 2015 auf anhaltend hohem Niveau importiert. Die Rundholzlager der Zellstoff-, Papier- und Plattenindustrie sind daher derzeit nur beschränkt aufnahmefähig, die Holzzufuhr ist teilweise streng kontingentiert. Bei Faser- und Plattenholzsortimenten sind für das 2. Quartal erneut Preisabsenkungen um rund 2,- Euro je Mengeneinheit zu verzeichnen. Um Qualitäts- und damit verbundene Preisverluste zu vermeiden, ist bei Nadelschleifholz auf eine gesicherte Abnahme zu achten. Hier sind die Preise stabil.

Die Nachfrage nach Laubindustrierundholz ist verhalten. Gründe dafür liegen in der sehr guten Bevorratung und dem überregional sehr starken Angebot. Dieses ist vor allem auch auf eine Umlenkung von Energieholz hin zu Industrieholz zurückzuführen. Zudem wird die Vermarktung von Eschenfaserholz, das verstärkt durch das Eschentriebsterben anfällt, zunehmend schwierig. Der Prozentsatz der Beimischung zur Rotbuche, bei Lieferungen nach Lenzing, ist strikt einzuhalten.

Der Energieholzmarkt ist aufgrund des deutlichen Minderverbrauches im vergangenen Winter und dem hohen Angebot an Kalamitätsholz gesättigt. Der Absatz ist meist nur im Rahmen abgeschlossener Verträge möglich. Die Nachfrage nach hochqualitativem Brennholz stellt sich etwas besser dar. Durch den milden Winter und den niedrigen Ölpreis kam es in der vergangen Saison aber auch hier zu Absatzeinbußen.

Es wird empfohlen, in den kommenden Wochen die Bestände besonders sorgfältig auf frischen Borkenkäferbefall zu kontrollieren. Befallene Bäume müssen unbedingt vor dem Ausflug der Käfer aufgearbeitet und aus dem Wald abtransportiert werden.


Alle angegebenen Preise beziehen sich auf den Zeitraum Ende März bzw. Anfang April 2016 und sind Nettopreise zuzüglich Umsatzsteuer. Seit 1. Jänner 2016 gelten für den Holzverkauf an Unternehmer folgende Steuersätze: bei Umsatzsteuerpauschalierung für alle Sortimente 13 %, bei Regelbesteuerung sind für Energieholz/Brennholz 13 % und für Rundholz 20% anzuwenden.

Verwendete Abkürzungen (Maßeinheit, Zustand, Verrechnungsmaß):
FMO: Festmeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde
FOO: Festmeter, ohne Rinde geliefert
RMM: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen inkl.Rinde
RMO: Raummeter, mit Rinde geliefert, Volumen ohne Rinde
ROO: Raummeter, ohne Rinde geliefert
AMM: Atro-Tonne, mit Rinde geliefert, Volumen inkl.Rinde

1. Fi/Ta-Blochholz, frei Straße, pro fm, Preise in €
Nettopreise
EUR
von bis
Burgenland
Fi/Ta, A, B, C, 1b; FMO 64,0 68,0
Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 87,0 89,0

Kärnten
Fi/Ta-Kleinbloche, A, B, C, 1b, FMO 67,5 73,0
A, B, C, 2a+, FMO
Oberkärnten 87,0 92,0
Mittelkärnten 87,0 92,0
Unterkärnten 86,5 91,5

Niederösterreich
Langholz, Waldviertel
A, B, C, 2b, FMO 96,0 98,0
A, B, C, 3a, FMO 97,0 99,0
Blochholz
A, B, C, 1b, FMO 68,0 70,0
A, B, C, 2a, FMO 86,0 89,0
A, B, C, 2b, FMO 86,0 89,0
A, B, C, 3a, FMO 87,0 90,0
Braunbloche und Cx 60,0 62,0
Ta-Abschlag 10,0 10,0

Oberösterreich
Frischholz
Fi/Ta, A, B, C, 1a, FMO 40,0 44,0
Fi/Ta, A, B, C, 1b, FMO 65,0 69,0
Fi/Ta, A, B, C, 2a+, FMO 85,0 87,0
Langholz, Fi/Ta, A, B, C, FMO 90,0 95,0
Braunbloche 53,0 59,0
Ta-Abschlag 0,0 12,0

Salzburg
Fi/Ta, A, B, C, 1b, FMO 66,0 73,0
Fi/Ta, A, B, C, 2b/3a, FMO 88,0 93,0
Langholz, A, B, C, 2b+, FMO 91,0 94,0
Braunbloche, 2a+, FMO 58,0 64,0
Ta-Abschlag 7,0 10,0

Steiermark
Zerspaner, 1a 43,0 52,0
Schwachbloche, 1b 69,0 74,0
A/B/C, 2a+, FMO od. FOO
Oststeiermark 88,0 92,0
Weststeiermark 88,0 93,0
Mur/Mürztal 89,0 93,0
Oberes Murtal 89,0 92,0
Ennstal 89,0 93,0
Langholz, Fi/Ta, A, B, C 92,0 96,0
Braunbloche, Cx 55,0 61,0

Tirol
Tirol gesamt, B, C, FMO 87,5 92,0
Kistenholz 63,0 63,0

Vorarlberg
Fi, B, C, 2a+, FMO 84,0 87,0
Fi, B, 2b+, FMO Langholz 100,0 110,0
Ta, B, 3a+, FMO, Blochholz 90,0 95,0
Fi, B, 3a+, FMO, Blochholz 95,0 105,0
Braunbloche, 3a+, FMO 55,0 60,0


2. Stammholz sonstiger Hauptholzarten, frei Straße, pro fm-Preis in €

Burgenland
Lä, A, B, C, 2a+, FMO 95,0 120,0
Kie, A, B, C, 2a+, FMO 65,0 69,0
Eiche, A, FMO 250,0 320,0
Eiche, B, FMO 150,0 200,0
Bu, A, FMO 90,0 120,0
Bu, B, FMO 70,0 80,0

Kärnten
Lä, A, B, 2a+, FMO 105,0 125,0
Kie, A, B, C, 2a+, FMO 67,0 72,0

Niederösterreich
Lä, A, B, 3a+, FMO 110,0 140,0
Skie, A, B, C, 2a+, FMO 67,0 69,0
Wkie, A, B, C, 2a+, FMO 67,0 69,0

Oberösterreich
Kie, A, B, C, 1b, FMO 45,0 50,0
Kie, A, B, C, 2a+, FMO 63,0 70,0
Lä, B, 2a, FMO 80,0 100,0
Lä, A, B, 3a+, FMO 100,0 150,0
Bu, A, B, 3b, FMO 65,0 95,0
Eiche, A, 3b, FMO 150,0 250,0
Eiche, B, 3b, FMO 115,0 150,0

Salzburg
Lä, B, 2b+, FMO 107,0 117,0
Lä, A, 3b+, FMO 132,0 137,0








Steiermark
Lä, A, B, C, 2a+, FMO 97,0 119,0
Kie, A, B, C, 2a+, FMO 63,0 67,0
Bergahorn, A, FMO 120,0 180,0
Bergahorn, B, FMO 80,0 120,0
Bergahorn, C, FMO 50,0 65,0
Eiche, A, FMO 260,0 340,0
Eiche, B, FMO 130,0 180,0
Eiche, C, FMO 55,0 90,0
Esche, A, FMO 105,0 140,0
Esche, B, FMO 85,0 110,0
Esche, C, FMO 60,0 65,0
Rbu, A, FMO 90,0 110,0
Rbu, B, FMO 65,0 80,0
Rbu, C, FMO 50,0 60,0

Vorarlberg
Bu, C, 3a+, FMO 54,0 56,0
Bu, B, 4+, FMO 75,0 78,0

3. Industrieschwachholz, frei Straße, Preise in €

Burgenland
Fi/Ta-Faserholz, FMO 30,0 32,0
Kie-Faserholz, FMO 32,0 35,0
Fi/Ta-Schleifholz, FMO 40,0 43,0

Kärnten
Fi/Ta-Faserholz, FMO 31,0 36,0
Kie-Faserholz, FMO 31,0 36,0
Lä-Faserholz, FMO 31,0 36,0
Fi/Ta-Schleifholz, FMO 45,0 49,0

Niederösterreich
Fi/Ta/Lä-Faserholz, AMM 69,0 72,0
Rbu-Faserholz, AMM 62,0 67,0
Fi/Ta-Schleifholz, AMM 89,0 93,0
Wkie/Skie-Faserholz, AMM 69,0 72,0
Plattenholz Laubholz, AMM 55,0 65,0
Plattenholz Nadelholz, AMM 63,0 68,0

Oberösterreich
Fi/Ta/Kie-Faserholz AMM 68,0 72,0
Bu-Faserholz, AMM 67,0 68,0
Fi/Ta-Schleifholz, AMM 85,0 90,0
Fi/Ta-Schleifholz RMM 28,0 30,0

Salzburg
Fi/Ta-Faserholz, AMM 58,0 70,0
Bu-Faserholz, AMM 69,0 73,0
Fi/Ta-Schleifholz, AMM 87,0 92,0

Steiermark
Fi/Ta-Faserholz, FMO od. FOO 32,0 36,0
Kie/Lä-Faserholz, FMO od. FOO 32,0 38,0
Fi/Ta-Schleifholz, FMO od. FOO 45,0 47,0
Bu-Faserholz, AMM 68,0 72,0

Vorarlberg
Fi/Ta-Schleifholz, FMO 40,0 40,0


4. Energieholz (Brennholz-Meterscheite, Waldhackgut)
Preise in €, Nettopreise, frei Straße

Burgenland
Brennholz, hart, RMM 60,0 68,0
Brennholz, weich RMM 35,0 50,0
Energieholz gehackt (frei Werk), AMM 75,0 90,0
Energieholz lang, (frei Werk), AMM 48,0 60,0

Kärnten
Brennholz, hart, RMM 54,0 60,0
Brennholz, weich RMM 40,0 45,0
Waldhackgut, Srm 22,0 25,0


Niederösterreich
Brennholz, hart, RMM 55,0 60,0
Brennholz, weich, RMM 35,0 40,0
Energieholz gehackt (frei Werk), AMM 85,0 90,0

Oberösterreich
Brennholz, hart, RMM 60,0 82,0
Brennholz, weich, RMM 39,0 59,0
Energieholz gehackt (w30; frei Werk), AMM 80,0 90,0
Energieholz lang (w30;), AMM 60,0 85,0

Salzburg
Brennholz, hart, RMM 60,0 67,0
Brennholz, weich, RMM 35,0 40,0
Energieholz (frei Werk), AMM 88,0 98,0
Waldhackgut Hartholz (frei Werk), Srm 22,0 26,0
Waldhackgut Weichholz (frei Werk), Srm 13,0 22,0
Waldhackgut, Astmaterial (frei Werk), Srm 10,0 12,0

Steiermark
Brennholz, hart, RMM 53,0 64,0
Brennholz, weich RMM 39,0 45,0

Tirol
Brennholz, hart, RMM 70,0 70,0
Brennholz, weich, RMM 45,0 45,0

Vorarlberg
Brennholz, hart (w20; frei Haus, Meterscheiter), RMM 90,0 96,0
Brennholz, weich (w20; frei Haus, Meterscheiter), RMM 60,0 65,0
Waldhackgut Weichholz, (w30; frei Haus), Srm 24,0 26,0
Energieholz gehackt, Weichholz, (w30; frei Werk), Srm 26,0 30,0




5. Sondersortimente - Preise in €, Nettopreise, frei Straße

Kärnten
Kie-Maste, FMO 64,0 74,0
Kie-Starkmaste, FMO 75,0 81,0
Fi/Ta-Waldstangen, FMO 45,0 53,0

Niederösterreich
Skie/Lä/Wkie-Starkmaste, FMO 90,0 95,0
Skie/Lä/Wkie-Schwachmaste, FMO 80,0 85,0
………………………………………………………………………………………………………………………………………………
Yvonne Frühwald
NÖ Waldverband
Wiener Straße 64 | A-3100 St. Pölten
Tel. 05 0259 24000 | Fax 05 0259 95 24000
waldverband@lk-noe.at
www.waldverband-noe.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.