20.05.2016, 11:11 Uhr

Der Wasserverband formiert sich neu

Bürgermeister Kurt Kaiserseder, Silvia Weißenböck, Bürgermeister Josef Ruschak, Roland Obernhumer, Bürgermeister Hannes Humer, Erwin Stichlberger (v. l.). (Foto: Gemeinde Natternbach)

Obmann des Verbands für Natternbach, Neukirchen und Eschenau ist nun Roland Klaffenböck.

BEZIRK. Beim Wasserverband Natternbach-Neukirchen-Eschenau wurden die Organe für eine weitere Funktionsperiode neu gewählt. Erwin Stichlberger übergab das Amt des Obmannes an Roland Klaffenböck. Als Stellvertreter steht ihm Hannes Humer, Bürgermeister der Gemeinde Eschenau, zur Seite. Der Vorstand setzt sich weiter zusammen aus Kurt Kaiserseder, Anton Em und Roland Obernhumer.

Nach einem umfangreichen Arbeitsprogramm und 25 Jahren Bauzeit sind die drei Gemeinden Natternbach, Neukirchen am Walde und Eschenau jetzt flächendeckend mit dem Kanalnetz erschlossen. Klaffenböck und sein Team werden sich in nächster Zeit den Sanierungs- und Wartungsarbeiten an dem 110 km langen Abwassernetz widmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.