02.10.2016, 15:27 Uhr

Jungfrauen. Damen. Königinnen

Sophie, Katherina, Magdalena und Laura-Maria spielten zur Begrüssung auf.
Hall (mr). Vergangene Woche wurde zur Ausstellungseröffnung "Jungfrauen. Damen. Königinnen. Das Königliche Damenstift zu Hall" im Stadtmuseum Hall geladen. Die Ausstellung beschäftigt sich mit dem ehemaligne Haller Damenstift (1867-1783). Erzherzogin Magdalena gründete es mit Hilfe ihres Bruders Erzherzog Ferdinand II., dem Erbauer von Schloss Ambras. Die Stiftung bot vor allem adeligen Frauen die Möglichkeit, ihr Leben der Kirche zu widmen und gleichzeitig einen hohen Lebensstandard weiterzuführen. Zur wirtschaftlichen Absicherung bemühte sich die Stiftsgründerin um den Erwerb von Besitzungen und Rentenkäufen. Besonders wichtig war es ihr, dass die Jesuiten die geistliche Betreuung der Stiftsdamen übernehmen. In der Folge nahm Hall einen geistigen und kulturellen Aufschwung. Neben Ansichten und sakralen Objekten zeigt die Ausstellung vor allem wertvolle Textilien und Teile der Stiftskleidung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.