07.07.2016, 09:04 Uhr

Thaurer Spenden an die Kinderkrebshilfe übergeben

Die Initiatoren der Aktion Willi Niederhuber und Konrad Giner bei der Spendenübergabe an Obfrau Ursula Mattersberger auf der Kinderstation. (Foto: Niederhuber)
THAUR. Obfrau Ursula Mattersberger bedankt sich bei der Bevölkerung von Thaur im Namen der Kinderkrebshilfe für die großzügige Spende von 2. 559,80 Euro.
Die Kinderkrebshilfe benötigt monatlich ca. 30.000,00 Euro für die Unterstützung der Kinder und deren Eltern. Jährlich werden ca. 50-60 Neuerkrankungen bei Kindern und Jugendlichen in Tirol und Vorarlberg diagnostiziert. Acht von zehn Betroffenen können aber derzeit schon geheilt werden.
Ursula Mattersberger: „Aber es geht nicht nur ums Überleben, es geht vielmehr um die Lebensqualität nach der schweren Erkrankung. Daher ist eine psychosoziale Nachsorge von geheilten Kinderkrebspatienten ein zentraler Bestandteil unseres Vereines. Betroffene Kinder und Jugendliche müssen oft noch Jahre nach der Erkrankung mit der ständigen Angst vor einem Rückfall, oder mit auftretenden Spätfolgen leben. Somit bleiben meist die Auswirkungen der Krankheit ein fixer Bestandteil im Leben aller Familienmitglieder, auch wenn die Intensivtherapie schon längst beendet werden konnte.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.