28.05.2016, 12:28 Uhr

Haller Serie hält an

Der SV Hall schlägt zuhause Tabellenführer Kirchbichl mit 2:0.

Die junge Truppe von Trainer Akif Güclü bleibt mit einem 2:0 Heimsieg gegen Tabellenführer Kirchbichl erneut siegreich.

Vom einstigen Klassenprimus Kirchbichl war in den letzten Runden nicht viel zu bemerken, im Match gegen die selbstbewussten Haller war ein Stangenköpfler in der zweiten Halbzeit das höchste der Gefühle. Bereits von Beginn an setzten die Hausherren ihre Gäste aus dem Unterland gehörig unter Druck und erspielten sich eine Reihe von Torchancen, ehe in Minute 37 Patrick Schöpf mit einem Präzisionsschuss in die linke untere Ecke zum verdienten Führungstreffer für die Löwen einnetzen konnte. Auch nach dem Seitenwechsel war von den Unterländlern nicht viel zu sehen, die Haller fuhren Angriff um Angriff und erzielten nach einem schnell ausgeführten Konter einen weiteren sehenswerten Treffer. Die Abseitsfalle der Unterländer aushebelnd stürmte Michael Huber in der 72. Minute über die rechte Flanke in den Strafraum und legte für Goalgetter Matthias Gstrein quer, der keine Mühe hatte, den Ball im Kirchbichler Kasten unterzubringen. Die letzte Viertelstunde verwalteten die Haller das Ergebnis dann souverän.

Sieben Matches ohne Niederlage

„Zurzeit läuft bei uns einfach alles rund“, so das Resumee von Hall-Trainer Akif Güclü, der aber die Kirche im Dorf lassen möchte. „In den letzten Runden hat man gesehen, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann - auch unsere Serie wird irgendwann einmal zu Ende gehen.“ Ein Szenario, das man durchaus hinterfragen kann, stehen doch in den letzten vier Begegnungen noch Partien gegen deutlich schlechter platzierte Gegner an. Angesichts der tollen Leitungen der Haller Löwen verwundert es einmal mehr, dass nur so wenige Haller Fans den Weg ins Stadion Untere Lend finden, bekommen sie dort doch Fußball vom Feinsten in Österreichs vierthöchster Spielklasse geboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.