25.06.2016, 13:10 Uhr

Saisonrückblick

Ob die Gebietsliga auch nur eine Zwischenstation für die topmotivierten Fritzener ist?

Fritzens top, Rum flop - so lautet das Kurzresumee über die kürzlich zu Ende gegangene Fußballsaison 2015/16.

Während die Fritzener ihren Durchmarsch aus der 1. Klasse über die Bezirksliga bis zur Gebietsliga fortsetzen, heißt es für die Rumer neuerlich Abstieg, diesmal zurück in die Bezirksliga. Der SV Hall als Flaggschiff der Region verbleibt weiterhin in Tirols höchster Spielklasse, Tendenz steigend. In der kommenden Spielsaison neu: eine Kampfmannschaft Zwei, deren Spieler allerdings ganz unten als Zweitklässler beginnen müssen. Pech hatten dieses Jahr die Milser, die als Tabellenzweite der Landesliga West den Aufstieg knapp verpassten. Leider gab es heuer erstmalig keinen Relegationsplatz und so müssen die Mittelgebirgler zusammen mit Absam und Thaur in der Liga verbleiben, dasselbe gilt in der Landesliga Ost für Volders - allerdings mit neuem Trainer. Bei der SPG Rinn/Tulfes hat sich der Trainerwechsel bereits bezahlt gemacht, sie können die Liga locker halten, ebenso die Sistranser. Aldrans als frisch gebackener Bezirksligist konnte gerade noch den Kopf aus der Schlinge ziehen, aber auch hier steht ein Trainerwechsel an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.