08.04.2016, 13:43 Uhr

Neue Bike-Trails im Wienerwald

Ein zwölf Kilometer langes Streckennetz auf Waldwegen wurde für die Mountainbiker freigegeben. (Foto: APA)

Pünktlich zu Saisonauftakt können sich Mountainbiker auf neue Strecken im Wienerwald freuen.

WIEN. (APA/red). Acht neue Single-Trails-Pfade, die lediglich breit genug für eine Person sind, stehen Mountainbikern ab sofort im Wienerwald zur Verfügung. Die Strecken mit einer Länge von insgesamt rund zwölf Kilometern befinden sich auf Waldwegen und gelten als technische Herausforderung für Sportler abseits von Forststraßen.
Bisher war es Radfahrern nicht erlaubt, diese Strecken zu benutzen – von nun an sollen sich Spaziergänger, Wanderer und Mountainbiker auf eine gemeinsame Nutzung verständigen. Damit erweitert sich das für Radfahrer benutzbare Streckennetz im Wienerwald auf über 800 Kilometer.

Netz wird erweitert
Das ist aber noch nicht das Ende: "Unser Ziel ist es, ein zusammenhängendes attraktives Netzwerk an Trails im Wienerwald für alle Könnerstufen zu realisieren. Schon in Kürze werden voraussichtlich zwei weitere Trails freigegeben", sagt Alexander Arpaci, der Obmann des Vereins WienerWaldTrails, der sich für die Erweiterung stark gemacht hat.

Von Hietzing bis Döbling
Vier der neuen Strecken befinden sich im Gebiet um Weidlingbach auf Höhe Neuwaldegg im Grenzgebiet zwischen Döbling und Niederösterreich. Drei verlaufen im Gebiet zwischen Mauerbach und Hohe Wand an der Grenze zu Penzing. Der achte befindet sich bei Laab im Walde nahe von Hietzing. Der Verein WienerWaldTrails hat die genauen Streckenverläufe auf ihre Homepage gepostet (www.wienerwaldtrails.at). In den nächsten Wochen werden am Anfang und Ende der Trails noch Hinweisschilder angebracht sowie Karten und GPS Files zur besseren Übersicht erstellt.

Trailpark Klosterneuburg
In Klosterneuburg gibt es ein weiteres Projekt für Mountainbiker: Dort wird ein Trailpark mit einem Family- und einem anspruchsvolleren Fun-Trail errichtet. Die Freigabe werde voraussichtlich Ende Juni stattfinden, sagte Arpaci.

Spannungen entschärfen
Basis für das Mountainbiken auf den neuen Trails bilden vertragliche Regelungen mit den Grundeigentümern, den Österreichischen Bundesforsten und dem Stift Klosterneuburg. Mit den neuen Single-Trails werde das verstärkte Mountainbike-Aufkommen in geregelte Bahnen gelenkt, sagt Forstbetriebsleiter Hubertus Kimmel vom Stift Klosterneuburg. Durch gezielte Besucherlenkung soll es gelingen, Spannungen zwischen den Zielgruppen zu entschärfen und mit einer umsichtigen Streckenführung den Naturraum zu entlasten", sagte Rudolf Freidhager, Vorstand Österreichische Bundesforste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.