06.07.2016, 08:00 Uhr

Gute Bilanz für das Lagerhaus

Vorstand, Aufsichtsrat, Obmann und Geschäftsführer vom Lagerhaus Hollabrunn-Horn bei der Generalversammlung.Foto: ag

Das Lagerhaus Hollabrunn-Horn hielt ihre Generalversammlung im Stadtsaal ab.

HOLLABRUNN (ag). Obmann Johann Rohringer begrüßte zahlreiche Ehrengäste und Mitglieder und berichtete: „Mit 488 Mitarbeitern, davon 38 Lehrlinge und 4.129 Mitgliedern verfügt das Lagerhaus über ein Geschäftsanteilskapital von rund 3,3 Mio. Euro.“
Der Umsatz ging um 4,9 Mio. auf € 158,8 Mio. zurück. Die Bilanz war beeinflusst etwa durch das Bilanzgeld für alle Mitarbeiter, preisbedingte Rückgänge bei landwirtschaftlichen Erzeugnissen und Energie und der Sondernachzahlung für Getreidepool.
Die Nachzahlung beträgt 4,8 Mio. Euro. Geschäftsführer Edwin Vorhemus erläuterte in seinem Bericht: „Im vergangenen Jahr wurden die Ziele erreicht. Trotz der hohen Investitionen von 4,6 Mio. Euro, die wir aus Eigenkraft finanzierten, konnten wir einen Jahresbilanzgewinn von 383.476,84 Euro erzielen. Heuer können wir eine Rekordernte erwarten, allerdings wird diese auch weltweit sein und so müssen wir uns auf die Premium-Qualität konzentrieren.“
Abschließend referierte RWA Bereichsleiter Christoph Metzker zum Thema „Globale Megatrends im Agrargeschäft“ und zog den Bogen vom Bevölkerungswachstum bis hin zu den Forschungen bei Düngemittel und schloss mit dem Satz: „Wir produzieren regional und werden global beeinflusst.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.