08.05.2016, 14:45 Uhr

Tischtennis: Mit einem lachenden und einem weinenden Auge ...

Pleßl konnte nach den Einzelsiegen leicht lachen. (Foto: TT Union Horn)
Samstag, 8.5.2016: Waidhofen/Thaya gegen Union Raiba Horn 1: 6:4 - Horn schrammt am Unentschieden nur knapp vorbei
Bei prächtigem Sonnenschein durften die Horner nach Waidhofen in die Sporthalle zum Spiel Zeiter gegen den Dritten antreten.
Den Anfang machte Reinhard Pleßl, der Bittermann souverän bezwingen konnte. Franz Reiss nahm diesen Schwung mit und siegte in Satz eins gegen den Ranglistenersten Gerold Kornell. In der Folge konnte sich der Waidhofner auf das variantenreiche Spiel des Horners immer besser einstellen und siegte in den Sätzen zwei und drei. Doch der Horner kämpfte sich zurück und erzwang einen fünften Satz. In diesem unterlag Franz Reiss aber denkbar knapp mit 9:11. Auch Günter Kaufmann spielte gegen Otto Schmidt über fünf Sätze und unterlag im letzten Durchgang. Nach dem anschließendem klaren Doppelerfolg der Gastgeber stand es 3:1 für die Hausherrn. Dank des an diesem Tag großartig spielenden Reinhard Pleßl, der den Ranglistenersten bezwang, und dem weiteren Erfolg von Kaufmann gegen Bittermann, kam Horn zum 3:3 heran.
Franz Reiss forderte in seiner zweiten Partie auch die Nummer 2 von Waidhofen und brachte ihn an den Rand einer Niederlage. Leider reichte es auch hier nur zur einem 6:11 im fünften Satz.
Günter Kaufmann musste in der nächsten Partie gegen Gerold Kornell die nächste Niederlage - ein 1:3 einstecken. Somit stand es bereits 5:3 für die Gastgeber. Doch Reinhard Pleßl lies sich von diesem Spielstand nicht beirren und bezwang auch den dritten Spieler von Waidhofen. Dieses Mal stand das Spiel auf des Messers Schneide und endete etwas glücklich mit 11:9 für den Horner. Es stand nur mehr 4:5 aus Sicht der Horner.
Nun lag es an Franz Reiss in der letzten Partie das Unentschieden zu retten. Natürlich ging es wieder über fünf Sätze. Bei der 7:3 Führung von Reiss im letzten Satz schien alles klar zu sein. Doch der Waidhofner gab nicht auf und kämpfte sich Punkt für Punkt zurück. Auch die Abwehr eines Matchballs gehörte hier dazu. Schlussendlich hatte Bittermann das bessere Ende für sich und siegte mit 13:11 im letzten Durchgang - die zwei unannehmbaren Kanten und Netzbälle trugen hier nicht gerade zur guten Launer der Horner bei ...
Resumee: "Franz Reiss hätte sich nach diesen drei fünf Satz Spielen den Sieg in der letzten Begegnung mehr als verdient gehabt. Auch ein Unentschieden hätte zu den drei Einzelsiegen von Pleßl eher gepasst und die Meisterschaft fröhlich ausglingen lassen.
So fuhren die Horner mit einem lachenden und einem weinenden Auge wieder nach Hause. Dieses Unentschieden hätte wahrscheinlich den 1. Platz in der Frühjahrstabelle gebracht.
Wenn gleich auch an dem dritten Gesamtrang nichts mehr zu ändern war. Auch die Wertungen in der Einzelrangliste, vorallem jene vom Frühjahr, können sich sehen lassen. "

Reinhard Pleßl: Platz 2(2)
Günter Kaufmann: Platz 6(4)
Franz Reiss: Platz 11(8)
Alles in Allem ist man auf Seiten der Union Horn mit dem Abschneiden von Raiba Horn 1 sehr zufrieden. Ein dritter Gesamtrang und tolle Matches sprechen für die guten Trainingsleistungen in der Sektion.
Das Gesamtziel kann natürlich nur sein, durch den Einsatz von jüngeren Spielern den Altersschnitt der Mannschaften in den Unterligen und Oberligen zu reduzieren.
Hier wird es ab Herbst 2016 die ersten Schritte in diese Richtung geben.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.