17.07.2016, 14:15 Uhr

7. Popfest mit Voodoo Jürgens und Johann Sebastian Bass

Wann? 31.07.2016 bis 03.08.2016

Wo? Karlsplatz, Karlsplatz, 1010 Wien AT
Die Seebühne vor der Karlskirche ist das Herzstück des Popfests. (Foto: Simon Brugner/theyshootmusic.com)
Wien: Karlsplatz | Musik heimischer Künstler steht auch heuer wieder im Fokus des 7. Popfests. Über 50 Live-Acts bespielen vom 28. bis 31.7. neben der Seebühne vor der Karlskirche Kunst- und Kulturhäuser rund um den Karlsplatz.

Elf Konzerte auf der Seebühne

Den Auftakt auf der Seebühne macht am 28.7. um 18.30 Uhr Voodoo Jürgens. Mit Pauken und Trompeten bläst sich im Anschluss die MusikarbeiterInnenkapelle durch ein rasantes Programm mit Neuvertonungen zwischen Hitpanorama und Great Austrian Songbook. Danach rocken die Tiroler White Miles die Open-Air-Bühne. Zu den Highlights zählen weiters Robb, Dawa, Leyya und Ogris Debris.

Finale mit Johann Sebastian Bass in der Karlskirche

Im brut im Künstlerhaus (1., Karlsplatz 5) sind u.a. die FM4-Amadeus-Gewinner
Schmieds Puls, Das Trojanische Pferd und Koenig zu sehen. Im Wien Museum (4., Karlsplatz 8) erwarten Popfans Raphael Sas, Grant und Musser & Schwamberger. In der Technischen Universität (4., Karlsplatz 13) geht es mit Ash My Love, Thirsty Eyes und Wild Evel & The Trashbones rockiger zu.
Zum Festivalfinale am Sonntag wird die Karlskirche selbst vom Black Palms Orchestra und vom Johann Sebastian Bass Chamber Orchestra bespielt.

"Popfest-Sessions" im Wien Museum

Als Rahmenprogramm gibt es im Wien Museum unter anderem Experten-Talks zu aktuellen Fragen der Musikindustrie, eine Vinylplattenbörse und eine DJ-Line im Kunsthallen-Café Heuer (4., Treitlstraße 2).

Eintritt frei, Infos: www.popfest.at, Donnerstag, 28.7., bis Sonntag, 31.7., Karlsplatz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.