02.08.2016, 23:00 Uhr

"Der ÖBV verhindert den Basketball in Güssing"

Wie lange es dauert bis in Güssing wieder auf hohem Niveau Basketball gespielt werden kann steht noch in den Sternen.

Dr. Richard Zweiler, einer der Initiatoren für einen neuen Basketball-Verein in Güssing übt Kritik am österreichischen Basketball Verband.

Nach dem Aus der Güssing Knights aufgrund eines Konkursverfahrens gibt es für die Basketball-Fans im Süden wenig Alternativen aus dem Burgenland. Eine Gruppe rund um Dr. Richard Zweiler versuchte seitdem einen neuen Verein zu gründen, der in Güssing wieder für Begeisterung sorgten soll.

Problematik "Nachfolgeverein"

"Der Verein existiert, der ÖBV (Österreichische Basketball Verband) stuft uns aber als Nachfolgeverein ein.", erklärte Zweiler die Problematik. Sobald 75% der Spieler des neuen Teams der Knights angehörten, wäre der neue Verein ein Nachfolger. Dadurch müssten auch die Altlasten übernommen werden. "Wir kommen aber nur auf einen Prozentsatz von 66%, da unsere neuen Spieler noch nicht gemeldet waren.", fasste Zweiler zusammen.

Altlasten kein Thema

Die Altlasten der Güssing Knights zu übernehmen ist jedoch nicht geplant. "Der ÖBV hat damit erfolgreich verhindert, dass in Güssing wieder Basketball gespielt wird.", erklärte ein enttäuschter Richard Zweiler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.