04.05.2016, 12:00 Uhr

Securitys sollen das Rathaus bewachen

Vizebürgermeister Jürgen Pfeiler will im Rathaus Security-Männer aufstellen. (Foto: Woche/Archiv)

Jürgen Pfeiler will das Sozialamt-Sicherheitskonzept auf alle Magistratsgebäude ausweiten.

KLAGENFURT (mv). Die Gebäude der Stadtverwaltung sollen sicherer werden. Seit dem vergangenen November versehen Security-Männer im Sozialamt ihren Dienst. Das Konzept soll nun schrittweise auf die anderen Magistratsgebäude ausgeweitet werden. "Magistratdirektor Peter Jost erstellt derzeit ein Konzept. Als Nächstes sollen im Rathaus Sicherheitsbedienstete installiert werden", sagt der zuständige Stadtrat Jürgen Pfeiler (SPÖ). Einschränkungen beim Parteienverkehr wird es dennoch keine geben. "Es wird keine Metalldetektoren und Taschenkontrollen geben. Es geht in erster Linie darum das Sicherheitsgefühl bei den Bürgern und den Mitarbeitern zu steigern", erklärt Vizebürgermeister Pfeiler.

Brenzlige Situationen

Auslöser für das Sicherheitskonzept waren einige Vorfälle im Sozialamt. "Die Zeiten haben sich leider geändert. Es wurden Mitarbeiter bedroht. Eine Person hat sogar aus Wut ein Messer in einen Türrahmen gerammt", sagt Pfeiler und weiter: "Seit wir Sicherheitsmänner in dem Gebäude haben, ist es zu keinen Vorfällen gekommen". In Villach will man nun ebenfalls einen Sicherheitsdienst in den Verwaltungsgebäuden installieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.