25.08.2016, 17:00 Uhr

Mochar und Lorber mit Titelchancen

Diesen Samstag werden die Kärntner Meistertitel im Triathlon am Faaker See vergeben (Foto: WFV Finkenstein)

Beim Faakersee Panaceo Triathlon werden Meistertitel vergeben. Mochar und Lorber Favoriten.

KLAGENFURT (mv). Im Zuge des 10. Faakersee Panaceo Triathlon werden auch die Kärntner Meistertitel über die olympische Distanz vergeben. Bei den Damen zählt Constance Mochar (Schwimm Aktiv Club) zu den Titelkandidaten. Christoph Lorber (HSV Triathlon) möchte bei den Männern den Titel holen. 1.400 Teilnehmer aus 18 Nationen sind zu den verschiedenen Bewerben angemeldet.

Saisonhöhepunkt Hawaii

Constance Mochar, die in der Klasse W 35 für den Ironman in Hawaii qualifiziert ist, wird am Faakersee in der Allgemeinen Klasse antreten. "Da die beiden Olympiateilnehmerinnen nicht am Start sein werden, rechne ich mir sehr gute Chancen auf den Titel aus", erklärt die 39-Jährige, die beim Faakersee Triathlon schon zweimal auf dem Podest stand. Saisonhöhepunkt ist für die Athletin, die von Ex-Rallyepilot Achim Mörtl trainiert wird, der Ironman in Hawaii. "Wenn die Form passt, kann ich in meiner Altersklasse sicher vorne mitmischen", ist Mochar überzeugt. Ein Wechsel in die Elite-Klasse kommt für sie dennoch nicht in Frage. "Der Triathlon ist seit zehn Jahren meine Leidenschaft, aber ich bin auch berufstätig", sagt die Klagenfurterin.

Staatsmeisterschaft geplant

Für Verbandspräsident Christian Tammegger zählt der Faakersee-Triathlon zu den besten Veranstaltungen im Bundesgebiet. "Das Team um Gerhard Domiuschigg zählt zu den besten Organisatoren im Land. Ich werde mich einsetzen, dass eine der nächsten Staatsmeisterschaften vom WFV Finkenstein ausgetragen wird", sagt Tammegger.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.