08.04.2016, 10:41 Uhr

Begeisterte Zuhörer: Spieltheorie in der Ökonomie

Unter den begeisterten Zuhörern (v.l.n.r.): DI Franz Ebner, Prok. Mag. Arno Sorger (Stv. Vorsitzender der VGK), Referent Paul Schweinzer, Mag. Dieter Kraßnitzer (BKS), Horst Krainz (Hilfswerk Kärnten), und Mag. Herwig Draxler (VGK).
Klagenfurt am Wörthersee: Volkswirtschaftliche Gesellschaft Kärnten |

Mehr als 100 begeisterte Zuhörer hat ein Vortrag der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft Kärnten (VGK) in Klagenfurt in die Wirtschaftskammer Kärnten geführt.

Die Volkswirtschaftliche Gesellschaft Kärnten organisiert für alle Interessierten eine Vortragsreihe mit dem Titel „A bis Z. Von BildungsArmut bis ZukunftsÖkonomie“. Im Rahmen dieser Reihe stellen Top-Referenten aus verschiedensten Fachrichtungen spannende Themen ihrer Forschungs- und Wissensgebiete vor und diskutieren diese mit den Zuhörern. Univ.-Prof. Dr. Paul Schweinzer hat zum Thema „Spieltheorie in der Ökonomie“ gesprochen. Der Vorstand des Instituts für Volkswirtschaftslehre hat die Spieltheorie, die zu den zentralen Werkzeugen der Wirtschaftswissenschaften zählt, näher beleuchtet. Im Anschluss an den Vortrag fand eine rege Diskussion mit dem Referenten statt. Unter den begeisterten Zuhörern (v.l.n.r.): DI Franz Ebner, Prok. Mag. Arno Sorger (Stv. Vorsitzender der VGK), Referent Paul Schweinzer, Mag. Dieter Kraßnitzer (BKS), Horst Krainz (Hilfswerk Kärnten), und Mag. Herwig Draxler (VGK).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.