10.03.2016, 09:15 Uhr

30 Jahre Museum Kierling

Christl Chlebecek und Ulli Pinter bei der Aufbereitung der Ausstellung anlässlich des Jubiläums. (Foto: Chlebecek)
KIERLING (red.) Vor 30 Jahren fasste der im Jahr 1984 gegründete "Kierlinger Bürger Verein" im März den Beschluss einen Arbeitskreis „Heimatmuseum Kierling“ zu gründen. Es war der erste Versuch in der Umgebung Klosterneuburg eine derartige Einrichtung zu schaffen. Mit dabei war auch der ehemalige Bürgermeister Gottfried Schuh. So erhielt der Museumsarbeitskreis auch drei Räume mit insgesamt 68 Quadratmetern, die er als Museum einrichten konnte. Bereits im September 1987 konnte Bürgermeister Schuh das Museum eröffnen.
Damit begann eine Entwicklung, die niemand vorhersehen konnte. Von einem Spezialmuseum zu einem Universalmuseum. Von einem Arbeitskreis zu einem Zweigverein und von 100 Exponaten, zu über 3000 Sammlerstücke auf rund 620 Quadratmetern ging die stürmische Entwicklung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.