14.03.2016, 17:50 Uhr

Generalversammlung des Reitkultur-Vereins Weiß-Blau-Gold in Purkersdorf

die Mitglieder des Reitkultur-Vereines Weiß-Blau-Gold rund um Präsidenten Otto Kurt Knoll (6. v.r.) und Gastgeberin Rechtsanwältin Nina Ollinger (3.v.l.)

Am 4. März 2016 haben sich die Vereinsmitglieder des Klosterneuburger Reitkultur-Vereins Weiß-Blau-Gold zur ordentlichen Generalversammlung in der Rechtsanwaltskanzlei Dr. Ollinger in Purkersdorf versammelt.

Gastgeberin Rechtsanwältin Nina Ollinger bereitete ihren Vereinsfreunden in ihrer Kanzlei einen herzlichen Empfang. Diese Generalversammlung war von historischer Bedeutung für den Verein, zumal sich der Verein eine neue Verfassung - neue Statuten - durch einstimmigen Beschluss gegeben hat. Ganz im Zeichen die jüngere Generation zu forcieren, hat das jüngste Vereinsmitglied Julian Wais auf einer altehrwürdigen Tuba den Beginn musikalisch einbegleitet

Ein weiterer Programmpunkt war die Vorstellung der Tagesfahrt „Kultur und Pferd im westlichen Wienerwald“, die am 23. April stattfindet und auch in Purkersdorf Station macht. Auch die am 25. und 26. Juni 2016 erstmals im Marchfeld stattfindende 5. Niederösterreichische Rosswallfahrt, eine österreichweit einzigartige Veranstaltung, wurde besprochen.

Der einstimmig bei der durch Tamara Aschauer eingeleiteten Wahl gewählte Vorstand mit Präsident Otto Kurt Knoll, Vizepräsident Werner Aschauer, Schriftführer Ulrich Norbert Schulenburg, Schatzmeisterin Karin Aschauer, Schriftführer- und Schatzmeisterstellvertreter Johann Grubmüller gaben Ausblick auf das künftige Vereinsleben. Um die interne Revision weiterhin zu gewährleisten wurden Franziska Partinger und Otto Hofer einstimmig zu Rechnungsprüfern gewählt.

Zum Verein:
Der Reitkultur-Verein Weiß-Blau-Gold mit Vereinssitz Maria Gugging wurde durch die konstituierende Generalversammlung am 15. Dezember 2000 gegründet. Der kulturelle und sportliche Aspekt wird durch die besondere Verbundenheit mit den authentisch und guten überlieferten österreichischen Bereichen des Reit- und Fahrwesens sowie der klassischen Reitkunst auf der Basis der Spanischen Hofreitschule zu Wien und jener Bereiche innerhalb und außerhalb Österreichs, die mit diesen in Einklang zu bringen sind, dem christlichen Weltbild (symbolisiert durch die Farben: weiß-gold) und dem Ursprungsland Österreichs, dem Bundesland Niederösterreich (symbolisiert durch die Farben: blau-gold), durch den Namen zum Ausdruck gebracht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.