04.04.2016, 08:12 Uhr

Dichte Theateratmosphäre im Korneuburger Gwölb

(Foto: privat)

Die Kulturvereinigung Korneuburg ist höchst engagiert, wenn es darum geht, den Bürgerinnen und Bürgern von Korneuburg ein vielfältiges kulturelles Programm anzubieten.

STADT KORNEUBURG. So auch von 30. März bis 1. April 2016. An diesen Tagen fand im Gwölb Korneuburg ein Theaterabend der besonderen Art statt: „Wiesen im Keller“, ein Theaterstück zusammengestellt von Nicole Gerfertz. Die Journalistin, Theaterautorin und Dramaturgin hat dafür Texte aus F. M. Dostojewskis Roman „Aufzeichnungen aus dem Kellerloch“ und Gedichte von Walt Whitman miteinander verknüpft. Zwei sehr unterschiedliche Männer suchen nach Antworten auf Fragen wie: Was ist überhaupt ein Mann? Was ist Vernunft? Und was ist Liebe? Gespielt werden die beiden Rollen im Stück von Helmut Novy, Arzt für Allgemeinmedizin mit Ordination in Bisamberg und seit drei Jahren zudem als Schauspieler aktiv, und dem Schauspieler und Regisseur Franz Schiefer.
Bei den „Wiesen im Keller“-Aufführungen in Korneuburg herrschte – nicht nur wegen der hohen Zuschaueranzahl (dreimal ausverkauft) – eine sehr dichte Atmosphäre. Die poetischen Texte und das intensive Spiel der beiden Darsteller sorgten für gebannte Aufmerksamkeit: Das Publikum hing an den Lippen der beiden Schauspieler und folgte ihren philosophischen und erotischen Auseinandersetzungen fasziniert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.