05.07.2016, 13:00 Uhr

Über 98 Millionen Euro an Unterstützungen für NÖ Gemeinden beschlossen

Landeshauptmann Erwin Pröll (Foto: Freso/Wikipedia)

NÖ (Red.).- Landeshauptmann Erwin Pröll: „Gemeinden sind wichtige Impulsgeber für wirtschaftliche Entwicklung."

Auf Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll wurden in der heutigen Sitzung der NÖ Landesregierung mehr als 98 Millionen Euro an Unterstützungen für Gemeinden in ganz Niederösterreich beschlossen. „Mit ihren Investitionen sind die Gemeinden wichtige Impulsgeber für die wirtschaftliche Entwicklung im Land. Denn wenn die Gemeinden investieren, investieren sie direkt in Infrastruktur, Nahversorgung und Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger“, sagt dazu der Landeshauptmann.
Die Gelder stammen aus Mitteln der Bedarfszuweisungen, der überörtlichen Raumordnung, dem Zentrale-Orte-Raumordnungsprogramm, der Förderung von Turnsälen und Mitteln für den Hochwasserschutz. Die Bandbreite der geförderten Projekte reicht von Straßenbauvorhaben über Feuerwehrhäuser bis hin zu Sportanlagen. Neben diesen Fördermitteln wurden auch Landes-Finanzsonderaktionen mit einer Gesamtdarlehenssumme von 17,33 Millionen Euro genehmigt.

„Durch die in der Sitzung beschlossenen Zuschüsse und den Zinsendienst für die Darlehen wird ein Investitionsvolumen von 230 Millionen Euro ausgelöst. Damit schaffen und sichern wir rund 3.450 Arbeitsplätze“, so der Landeshauptmann.
0
1 Kommentarausblenden
176
Karl Maurer aus Krems | 09.07.2016 | 21:05   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.