09.10.2016, 22:32 Uhr

Hart aber Fair

(Foto: Regionalsport.at)
Traun: HAKA Arena |

TRAUN eh. SK Keplinger Traun startete gegen den HC Eferding in die Handball-Landesliga-Saison der Frauen

Am Sonntag, 9.10.16 fand das Ligaspiel der Damen SK Keplinger Traun : HC Eferding in der Haka Arena in Traun statt. Um 16 Uhr starteten die Traunerinnen das Spiel, das geprägt war von schnellen Angriffen, blitzschnellen Ballwechseln vor den Toren und Fairness trotz harten Kämpfen am Spielfeld.

Eferding konnte das ganze Spiel über mit einer guten Abwehr gegen die Angriffe der Damen aus Traun Stand halten. Der SK Keplinger Traun spielte die Angriffe stets sehr schnell aus. Der HC Eferding war am Weg zum Tor eher verhalten. Die Ballwechsel vor dem Tor waren jedoch blitzschnell und die Passgenauigkeit war sehr hoch.
In Minute 4:55 das Tor für Traun, der Ausgleich fiel 25 Sekunden später und es stand 1:1. Yvonne Stegfellner (44) erzielte nach 6:40 Minuten und 8:50 Minuten das zweite und dritte Tor für Eferding (1:3). Es folgte ein Lattenschuss der Damen aus Eferding und nach elf Minuten ein Strafschuss für Traun. Jasmina Kadiric konnte ihn zum 2:3 verwandeln. 33 Sekunden später der Ausbau der Führung durch Pia Haden (77), der Spielemacherin aus Eferding. Die Damen schenkten sich nichts. Es wurde mit allen Mitteln um den Ball gekämpft. Die Eferdingerinnen schossen am Tor vorbei, im Gegenzug leistete die Torfrau der Eferdinger Johanna Brandl hervorragende Leistungen.
Durch die Beine von Jessica Guta (Tor) gelang Regina Gabeder (14) das nächste Tor nach 14:20 Minuten. Spielstand: 2:5. Nach insgesamt 15 Minuten Spielzeit stand es 3:5, Julia Strasser (57) von den Traunerinnen erzielte das Tor. Anna Dörner (9) trifft als Nächste für Eferding, gefolgt von Regina Gabeders Tor und zur Draufgabe erhöhte Pia Haden den Stand auf 3:8 nach 18 Spielminuten. Insgesamt erlangte der Zuschauer den Eindruck, des bessern Zusammenspieles der Eferdingerinnen. Am Ende der ersten Halbzeit stand es 6:13.

Nach 30 Sekunden in der zweiten Halbzeit erzielten die Spielerinnen des HC Eferding das nächste Tor (6:14). Es folgten viele Lattenschüsse und einige Fehlpässe der Trauner Damen. Iris Pfeifenberger (21) gelang nach 36:24 Minuten der Treffer zum 7:14. Der Gegenangriff ließ nicht auf sich warten und Regina Gabeder schoss die Eferdinger zum 7:15. Nach dem Treffer der Nummer 77, traf auch Milica Peuraca (4) für Traun. Neuer Spielstand – 8:16.
Angriff Eferding gefolgt vom Trauner Angriff (Iris Pfeifenberger) und es stand nach insgesamt 40 Minuten 9:17. Die Damen beider Teams gaben sich abwechselnd die Klinke in die Hand und auch wenn es am Spielfeld hart zur Sache ging, waren die Damen stets fair. So half eine Traunerin Pia Haden vom Spielfeld, als die umknickte und kurz raus musste. Zehn Minuten vor Spielschluss stand es 14:25. Die Trauner Damen hatten gute Spielzüge, die meist jedoch in einer ungeglückten Ballannahme endeten. Doch dann folgten drei Tore für Traun und so stand es sechs Minuten vor Schluss 17:25. Die Eferdingerinnen kontern und Regina Gabeder schießt ihr letztes Tor für diesen Tage (17:26). Einen weiten Pass vom eigenen Tor kurz vors Gegnerische Tor konnte Krestl (17) verwerten und erzielte den Endstand des Spieles von 18:26.

Bilder und Text: Regionalsport.at
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.