12.07.2016, 13:14 Uhr

Sommerlicher Empfang über den Dächern von Linz

Max Hiegelsberger, Thomas Stelzer, Josef Pühringer, Viktor Sigl, Helena Kirchmayr, Wolfgang Hattmannsdorfer und Michael Strugl (v. l.). (Foto: OÖVP/Hermann Wakolbinger)

OÖVP lud zum Medien-Sommercocktail: "Wir gönnen uns nur eine kurze Sommerpause, denn es gibt viel zu tun in Oberösterreich."

„Politik und Medien haben viel gemeinsam – allem voran gesellschaftliche Verantwortung. Gerade in polarisierenden Zeiten, wie wir sie im Moment erleben, kann man sich auf die Medien in unserem Land und ihre kritische Berichterstattung und Recherche verlassen“, begrüßte OÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Hattmannsdorfer beim gestrigen „Mediensommercocktail“ rund 150 Medienvertreterinnen und -vertreter sowie zahlreiche OÖVP-Spitzenrepräsentanten. Traditionell lädt die OÖVP einmal jährlich zum Gedankenaustausch und gemeinsamen Start in die Ferien- bzw. Urlaubszeit in das Pöstlingberg Schlössl in Linz ein.

Gemeinsames vor Trennendem

„Hinter uns liegen spannende und arbeitsintensive Monate. Auch wenn sich die politischen Verhältnisse stark verändert haben, hat die heutige Finanzklausur gezeigt, dass das Klima in Oberösterreich nicht kaputtgegangen ist. Wir haben immer das Gemeinsame vor das Trennende gestellt und dafür viel erreicht, wofür uns andere beneiden“, so Landeshauptmann Josef Pühringer. „Heute starten wir gemeinsam in den Sommer. Wir gönnen uns aber nur eine kurze Sommerpause, denn es gibt viel zu tun in Oberösterreich.“ Das persönliche Gespräch mit den Medienvertretern auf der Terrasse des Pöstlingberg Schlössls pflegten auch Landeshauptmann-Stellvertreter Thomas Stelzer, Landesrat Max Hiegelsberger, Landesrat Michael Strugl, Landtags-Präsident Viktor Sigl, Klubobfrau Helena Kirchmayr, AKOÖ-Vizepräsident Helmut Feilmair, Gemeindebund-Präsident Hans Hingsamer und Vizebürgermeister Bernhard Baier. Für den musikalischen Rahmen sorgte der oberösterreichische Pianist und Sänger Thomas Casata.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.