11.03.2016, 13:14 Uhr

Entzückender Nachwuchs im Linzer Zoo

Das Känguru-Baby versteckt sich noch im Beutel der Mutter. (Foto: Zoo Linz)
Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn darf sich der Linzer Zoo über zahlreiche Jungtiere freuen: Während die Erdmännchendrillinge, die am 12. Februar geboren wurden, gerade die ersten Ausflüge aus ihrer Wurfhöhle unternehmen, geht es bei der neugeborenen Burenziege noch etwas ruhiger zu. Auch die drei Känguru-Jungtiere, die allerdings noch gut geschützt im Beutel der Mütter sitzen, lassen sich mit etwas Glück schon beobachten.

Babyboom am Montag

Alle Hände voll zu tun hatten die Mitarbeiter des Zoo allerdings diesen Montag: Am Vormittag brachte Zwergziege „Paris“ Zwillinge zur Welt. Nach der problemlosen Geburt säuberte und trocknete die Ziegengeiß ihre Jungen und schon am Nachmittag konnten die Besucher dem Nachwuchs bei den ersten Erkundungen in der Anlage zusehen! Weiter ging es am Vormittag bei den Kattas: Fast unbemerkt wurde der Nachwuchs bei den Lemuren aus Madagaskar geboren und klammert sich bereits fest im Bauchfell der Mutter fest. Besucher mit etwas Geduld können das kleine Fellbündel sogar dabei beobachten, wie es gut beschützt trinkt und so hoffentlich bald groß und stark wird.
Doch mit der Ziegen- und der Kattageburt war der Montags-Babyboom noch nicht vorbei. Pünktlich um 14 Uhr entschied auch ein Mara-Weibchen, dass es Zeit für die Geburt war. Mitten in der Außenanlage, geschützt in einer Erdmulde, kamen Zwillingen zur Welt. Wie für diese Meerschweinchen-Verwandten aus Südamerika typisch, erkundeten die Kleinen schon Minuten nach der Geburt und noch ganz nass die Umgebung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.