Naturschutz

Beiträge zum Thema Naturschutz

Venus-Frauenspiegel © Julia Kropfberger

Mehr als nur Grün - Pflanze des Monats Juni
Venus-Frauenspiegel

Unmerklich sind in den letzten Jahrzehnten die bunten Blumen aus den Getreidefeldern und Äckern verschwunden. Kornblume und Klatschmohn sind oft nur noch auf die meist allzu schmalen Feldraine zurückgedrängt. Viele andere Ackerwildkräuter, einst als „Unkraut“ bezeichnet, sind mittlerweile so selten, dass sie in ihrem Bestand gefährdet oder bereits ausgestorben sind. Eine dieser bedrohten Pflanzenarten der Ackerflora ist der Venus-Frauenspiegel (Legousia speculum-veneris), so der...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Braunes Langohr © Josef Limberger

Fledermaus-Ausstellung des Naturschutzbundes OÖ. im Juli im Zoo Linz

Fledermäuse sind faszinierende Tiere: Sie fliegen mit den Händen und „sehen“ mit den Ohren. Jahrhunderte lang wurden Fledermäuse aufgrund ihrer nächtlichen Lebensweise gefürchtet und verachtet. Heute stehen alle bei uns heimischen Fledermausarten unter Naturschutz. Über ihre Nützlichkeit als eifrige Insektenfresser weiß man inzwischen Bescheid. Die Wanderausstellung des Naturschutzbundes ist im Juli 2020 im Zoo Linz auf der Windflach (Windflachweg 1, 4040 Linz) zu sehen und informiert auf...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich

Ehrenamtliche HelferInnen gesucht!
Pflegeeinsatz "Feuchtwiese Klaffer"

Die Naturschutzbund-Regionalgruppe Mühlviertel West bitte am Samstag, 04.07.2020 von 09:00–12:00 Uhr um ehrenamtliche Unterstützung bei einem Pflegeeinsatz in Klaffer: Die struktur- und artenreiche Waldwiese Klaffer, im Besitz der Stiftung des Naturschutzbundes, befindet sich auf einer Waldlichtung im Talboden des Klafferbaches. Eine Ausbreitung der nicht-heimischen Vielblättrigen Lupine, ein invasiver Neophyt, muss verhindert werden, da dadurch gefährdete, seltene Pflanzenarten verdrängt...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Foto: Robinie © Anna Armbrust pixabay
Das Bild darf für Pressezwecke in Zusammenhang mit Berichten über die Natur des Jahres verwendet werden.

Natur des Jahres - Naturschutzbund
Robinie - Alien des Jahres 2020

Die Robinie, ein sommergrüner, bis zu dreißig Meter hoher Baum, stammt ursprünglich aus Nordamerika und gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler. Sie ist leicht an ihren mehreren Zentimeter langen Dornen, mit denen junge Triebe und Schösslinge vor Fressfeinden geschützt werden, und den zarten gefiederten Blättern zu erkennen. Jetzt, Ende Mai bis Anfang Juni, zeigt sie sich mit ihren langen, weißen Blütentrauben in voller Pracht und wird auch gerne von blütenbesuchende Insekten besucht. Vor allem...

  • Linz
  • Naturschutzbund Oberösterreich
Natur- und Artenschutz haben auch während der Corona-Pandemie Saison, meint Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner. Das Land OÖ bietet u.a. Online-Material an (Symbolbild).

Land OÖ
Natur- und Artenschutz von zu Hause aus

Natur- und Artenschutz sind in Zeiten der Corona-Pandemie auch von zu Hause aus möglich. Ob im eigenen Garten oder online - Die Abteilung Naturschutz des Landes OÖ bietet unter anderem Videos und Bücher an. OÖ. Natur - und Artenschutz haben auch in Zeiten der Krise Saison, meint Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner (FPÖ). "Wer in der glücklichen Lage ist, einen eigenen Garten zu haben, kann jetzt in der Pflanzensaison darauf achten, den Garten so zu gestalten, dass er...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
v. l.: Naturschutzbund OÖ-Obmann Stellvertreterin Julia Kropfberger, Reinhard Osterkorn und Naturschutzbund Österreich-Präsident Roman Türk.
  3

Naturschutzbund OÖ
Naturschutzbund verlieh Goldenes Ehrenzeichen

Am 27. November erhielt Greifvogelschützer Reinhard Osterkorn das Goldene Ehrenzeichen des Naturschutzbundes Österreich. Naturschutzbund Österreich-Präsident Roman Türk übergab das Ehrenzeichen gemeinsam mit Naturschutzbund OÖ-Obmann Stellvertreterin Julia Kropfberger. LINZ. Seit mehr als 30 Jahren pflegen Reinhard Osterkorn und sein Team verletzte Greifvögel und Eulen in der Greifvogel- und Eulenschutzstation OAW (Osterkorn am Weiher) wieder gesund und entlassen sie in die Freiheit. Auch...

  • Linz
  • Carina Köck
Umweltreferentin Eva Schobesberger und Helmut Anzinger vom Geschäftsbereich Gebäudemanagement und Tiefbau/Wasserbau überzeugen sich von der gelungenen Revitalisierung des Aumühlbaches.

Stadt Linz
Der Aumühlbach ist preisgekrönt

Der neu renaturierte Aumühlbach in Pichling wurde von der größten österreichischen Artenschutz-Initiative "vielfalterleben" ausgezeichnet. LINZ. Im Juli dieses Jahres wurde der letzte Abschnitt des Aumühlbaches in Pichling fertig renaturiert und damit der Linzer Stadtnatur "wiedergegeben". Dadurch ist der Bach auf mehr als vier Kilometern Länge wieder ein natürlicher Lebensraum für zahlreiche Arten. Begehrter Artenschutz-Preis geht nach LinzDas Projekt des städtischen Geschäftsbereiches...

  • Linz
  • Carina Köck
Krötenexperte Franz Huebauer.
 1  2   8

Linza G'schichten
Ein Herz für Wechselkröten

Krötenexperte und Naturfreund Franz Huebauer hat mit der StadtRundschau Linz bei einem Rundgang im Industriegebiet über Tierbegegnungen, Verhaltensforschung und Naturschutz gesprochen. LINZ. Nach einer langen Beobachtungsnacht trifft sich Krötenexperte und Naturfreund Franz Huebauer mit der StadtRundschau zum Gespräch. Im Hintergrund hört man das Pfeifen einer nahe gelegenen Industrieanlage und den Lärm von LKWs. Nahe kommen wir den Wechselkröten aber nicht, denn um die seltene Art nicht zu...

  • Linz
  • Carina Köck
Umweltreferentin Eva Schobesberger und Helmut Anzinger vom Geschäftsbereich Gäudemanagment und Tiefbau/Wasserbau überzeugen sich von der gelungenen Revitalisierung des Aumühlbaches.

Pichling
Im Aumühlbach fließt das Wasser wieder

Der Aumühlbach im Stadtteil Pichling ist fertig renaturisiert. LINZ (aba). In einer Bauzeit von mehr als fünf Jahren wurde im Auftrag der Stadt Linz eine durchgehende Gewässerverbindung zwischen dem Freindorfer Mühlbach und dem Mitterwasser in den Traun-Donau-Auen geschaffen. Das ausgetrocknete Bachbett führt nun auf einer Länge von 4,2 Kilometern wieder Wasser. Das Großprojekt startete bereits 1999. Im letzten Bauabschnitt wurde ein bisher verrohrtes Stück des Baches freigelegt. Auch zwei...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Homepage Orangebase, www.orangebase.at
 2   5

Planet B - Unser Klima, Klimaschutz, 5 nach 12
Schuldig

"Das Klima ändert sich ständig, schau Dir doch die Sache mit den Eiszeiten an. Grönland zu Beispiel, das war mal grün und jetzt ist es voller Eis. Übrigens nennt man das Evolution und nicht Artensterben. Diese ganzen hysterischen Gutmenschen sind doch alle kriminell egal ob von Greenpeace oder von anderen Umweltgruppen." Ohh Mann, ich kann gar nicht sagen wie oft ich derartige Aussagen die letzten Jahre über hörte. Sie auch? Haben Sie sich auch schon gefragt warum sie nicht mehr ihre eigene...

  • Linz
  • Roland Wiednig
Naturschutzreferent LH-Stv. Manfred Haimbuchner (li.) machte sich vor Ort selbst ein Bild von der Forschungsarbeit am letzten Donaustör.
 1   5

Artenschutz
Erforschung des letzten Donaustörs

OÖ/ENGELHARTSZELL. Der Sterlet, Donaustör, ist der letzte Vertreter der störartigen Fische in Oberösterreich, deren Entwicklung mehr als 200 Millionen Jahre zurückreicht. Er steht auf der Liste der gefährdeten Tierarten. Die Abteilung Naturschutz des Landes OÖ sucht im Rahmen eines Naturschutzprojektes, gemeinsam mit der niederbayrischen Regierung und dem Landesfischereiverband, nach Möglichkeiten den Sterlet zu retten: "Die Erhaltung einer artenreichen Natur und intakter, stabiler Ökosysteme...

  • Oberösterreich
  • Marlene Mülleder
Wirtschafts- und Tourismuslandesrat Markus Achleitner und Naturschutzreferent Landeshauptmann-Stv. Manfred Haimbuchner (v. l.).

Naturparks
Natur bewusst erlebbar machen

Naturparks sind Landschaftsschutzgebiete, die dem Erhalt der Vielfalt an Arten dienen. Oberösterreich zählt drei dieser Parks. OÖ. Naturparks haben eine vielfältige Aufgabe. Für Landeshauptmann-Stv. Manfred Haimbuchner (FPÖ) sind sie neben Erholungsorten auch Vermittler für Wissen und Genuss. Oberösterreich beheimatet derzeit drei Naturparks: Naturpark Mühlviertel Naturpark Obst-Hügel-LandNaturpark Attersee-Traunsee„Oberösterreich betreibt keinen Naturschutz unter der ‚Käseglocke‘, sondern...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
 1

Weltweit unterwegs im Arten- und Naturschutz

BUCH TIPP: Harald und Gaby Schwammer – "Im Einsatz für gefährdete Arten - Vom Tiergarten Schönbrunn um die ganze Welt" Die Autoren Harald und Gaby Schwammer sind weltweit unterwegs, um als Mitarbeiter im Tiergarten Schönbrunn im Artenschutz und in Naturschutzprogrammen tätig zu sein. Anhand von Tagebucheinträgen, Illustrationen und Erklärungen zu den gefährdeten Tierarten wird der Leser mit auf die Reise genommen. Ob Meeresschildkröten in der Türkei, Schimpansen in Tansania oder...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Europäischer Laubfrosch, Hyla arborea
  8

Herpetologische Nachtexkursion in die Traun-Donau-Auen

Am Abend und in der Nacht kann man im Augebiet um den Weikerlsee Biber, Wasservögel und unterschiedliche Amphibien und Insekten beobachten. Unsere naturkundliche Wanderung führt uns ins Augebiet um den Kleinen Weikerlsee. Um diese Zeit ist die Laichzeit der Laubfrösche. Bei günstigem Wetter können wir ein imposantes Froschkonzert hören und mit etwas Glück Laubfrösche bei der Laichablage beobachten. empfohlene Ausrüstung: wetterfeste Kleidung, gutes Schuhwerk (eventuell Gummistiefel),...

  • Linz
  • Wolfgang Simlinger

Reinigungsaktion in den Traunauen

Gemeinsam mit der Jägergemeinschaft Kleinmünchen starteten die Pfadfindergruppen Linz 4 und Linz 5 eine Reinigungsaktion in den Traunauen. Dieses kleine Paradies leidet seit langer Zeit unter starken Verschmutzungen. Deswegen schlossen sich die beiden Gruppen zusammen, um sämtlichen Müll aus den Auen in Linz-Süd zu entfernen.

  • Linz
  • Victoria Preining
 3   2

Den seltensten Bienen bzw. Hummeln auf der Spur

BUCH TIPP: Dave Goulson – "Die seltensten Bienen der Welt" Naturschützer Dave Goulson suchte weltweit die seltensten Arten von Hummeln – manchmal vergeblich. Das Lesebuch vermittelt im lockeren Erzählton und doch eindringlich, wie bedroht die Nutztiere sind und warum sie verschwinden. Eine lehrreiche und unterhaltsame Lektüre aus dem bunten Leben eines engagierten Naturschützers. Leider fehlt das Bildmaterial im Buch, das Internet (googlen) bietet hier Abhilfe. Verlag Hanser, 304 Seiten, 22,70...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Wie man auch ohne Giftstoffe einen gesunden grünen Garten hat, der umweltfreundlich ist, erklärt die neue Broschüre. "Garteln ohne Gift".
 1   2

Neue Infobroschüre "Garteln ohne Gift" gibt Tipps für umweltbewusstes Garteln

Sowohl im eigenen Garten als auch in Gemeinschaftsgärten widmet man sich auch diesen Frühling wieder ganz der grünen Pracht. Wie man dies auch noch biologisch und umweltfreundlich machen kann, zeigt die neue Broschüre. Das "Garteln" auch 2017 im Trend ist, beweist neben den zahlreichen privaten Gärten auch die Steigerung der Zahl der Gemeinschaftsgärten. Insgesamt 75 Gemeinschaftsgärten gibt es bisher in ganz Oberösterreich. Das man sich auch als Hobbygärtner für den Natur- und Bodenschutz...

  • Linz
  • Victoria Preining

Müllsammelaktion beim Weikerlsee in Linz

Die Naturschutzbund-Stadtgruppe Linz lädt am kommenden Samstag, 25. März 2017, zu einer Müllsammelaktion beim Weikerlsee in Linz ein. Beginn 9:00 Uhr Treffpunkt Parkplatz Weikerlsee / Solar-City, Linz Gesammelt wird im Bereich Weikerlsee - Mitterwasser bis Ausee Wir bitten um tatkräftige Unterstützung! Wann: 25.03.2017 09:00:00 Wo: Weikerlsee, 4030 Linz ...

  • Linz
  • Wolfgang Simlinger
v. l.: Fritz Gusenleitner, OÖ Landesmuseum, Johannes Kunisch, Abteilung Naturschutz,  Gerda Ridler, OÖ Landesmuseum, Landeshauptmannstellvertreter Thomas Stelzer, Landeshauptmannstellvertreter Manfred Haimbuchner und Andreas Kupfer, Abteilung Naturschutz.

"Naturschauspiel" findet zum achten Mal statt

Das Naturvermittlungsprojekt "Naturschauspiel" findet 2017 zum achten Mal statt. Das Projekt verbindet Naturerfahrungen, Wissensvermittlung, Erholung und Genuss und möchte so den Besuchern die Natur wieder näher bringen. Zum achten Mal wird 2017 die Initiative "Naturschauspiel - Natur erleben", eine Aktion der Abteilung Naturschutz des Landes Oberösterreich in Zusammenarbeit mit dem OÖ Tourismus und dem OÖ Landesmuseum durchgeführt. Entstanden ist das österreichweite Natur- und Bildungsprojekt...

  • Linz
  • Victoria Preining
Von links: Norbert Breitschopf (Naturfreunde), 3. Landtags-Präsidentin Gerda Weichsler-Hauer, Michael Höglinger und Michael Schmidt von BMW Höglinger-Denzel sowie Christian Dornauer (Naturfreunde).

BMW Höglinger-Denzel unterstützt Naturfreunde OÖ

Linzer Unternehmen stellt Umwelt-Organisation neuen BMW 220d Gran Tourer xdrive zur Verfügung. 30 alpine Hütten sowie 26 Kletterhallen und -anlagen betreiben die Natufreunde in Oberösterreich. Damit der laufende Betrieb und die Erhaltung des alpinen Lebensraums effizient und sicher erledigt werden kann, stellte BMW Höglinger-Denzel einen neuen BMW 220d Gran Tourer xdrive zur Verfügung. Dieser verfügt über einen umweltfreundlichen Motor, der zu 100 Prozent in Oberösterreich hergestellt wurde....

  • Linz
  • Nina Meißl
Naturschutzreferent Manfred Haimbuchner (l.) und Gottfried Schindlbauer, Leiter der Abteilung Naturschutz.
 1  1

"Bewusstseinsbildung für Artenschutz"

OÖ. Auch heuer stellt das Naturschutzressort des Landes Oberösterreich wieder gefährdete Arten ins Licht der Öffentlichkeit. Mit dabei sind 2017 zum Beispiel der Hirschkäfer, der Sterlet (ein Donau-Stör), die Artengruppe der Tagfalter und der Lungenenzian. "Es ist wichtig, eine Balance zwischen einer ökologisch intakten und vielfältigen Natur, der Landwirtschaft und dem Tourismus zu finden", sagt Naturschutzlandesrat Manfred Haimbuchner (FPÖ). "Landwirte, Jäger und Touristen einfach...

  • Oberösterreich
  • Rita Pfandler
 2  3

Besserer Schutz von Naturflächen notwendig

Brachflächen sind wahre Pumpstationen der Artenvielfalt, welches sich dem Besucher in einer mannigfaltigen Vegetation und umfangreichen Tierwelt widerspiegelt. Immer wieder tauchen auf diesen besonderen Biotopen bereits gefährdete Arten auf, wie zum Beispiel dieser kleine Bläuling mit dem Namen Zwerg-Bläuling (Cupido minimus). Der fliegende Linzer Edelstein wird in der roten Liste Oberösterreichs bereits als gefährdete Art geführt und es handelt sich hierbei um die kleinste Tagfalterart...

  • Linz
  • Franz Huebauer
"Der Frühlings-Enzian war früher auf den Wiesen im Bezirk weit verbreitet, heute ist er dort ausgestorben", so der Botaniker.
  2

"Es gibt auch genug Rätsel ganz nahe"

Botaniker Michael Hohla erzählt über seinen Lebensweg, seine Faszination und über Biodiversität. OBERNBERG (gasc). Michael Hohla aus Obernberg ist Botaniker. Er zählt sich mit seiner Arbeit zu einer Reihe von namhaften Pflanzenkennern und ist Autor mehrerer Bücher. Dazu hält er Vorträge und Workshops zum Thema Pflanzen und deren Erforschung. Außerdem wurde er von der Oberösterreichischen Landesregierung zum "Konsulent für Umweltfragen" und vom Landeshauptmann Josef Pühringer zum Professor...

  • Linz
  • Gabriele Scherndl
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.