15.08.2016, 11:13 Uhr

Straßenräuber sticht Mann in Oberschenkel

Vier junge Burschen wurden nach dem brutalen Überfall in Linz verhaftet. (Foto: ARC - Fotolia)

Nachdem das Opfer den Tätern kein Geld geben wollte, stach einer der Täter mit einem Messer zu.

LINZ. Am frühen Montagmorgen, gegen 3.15 Uhr ging ein 46-Jähriger von der Neutorgasse in Richtung Pfarrplatz. Vier unbekannte Männer folgten dem Mann. Einer der Männer hielt den Mann an der Ecke Pfarrplatz an und die jugendlichen Burschen verlangten Geld und Zigaretten. Das Opfer weigerte sich und daraufhin packte in der rund 180 Zentimeter große Täter und drückte ihn auf den Asphalt. Einer der Mittäter forderte seinen Kumpanen auf, zuzustechen. Daraufhin stach einer der Männer dem Mann mit einem Messer in den Oberschenkel. Die Täter flüchteten in Richtung Pfarrplatz.
Bei der sofort eingeleiteten Fahndung konnte eine Polizeistreife in der Umgebung insgesamt vier Burschen anhalten, auf die die Beschreibung des Opfers zutraf. Sie wurden festgenommen. Bei den Beschuldigten handelt es sich um einen 22-jährigen syrischen Staatsangehörigen aus Leonding, um einen 15-jährigen Staatenlosen aus Linz, um einen 18-jährigen Staatenlosen aus Sankt Pölten und um einen 13-jährigen afghanischen Staatsbürger aus Linz. Derzeit laufen die Ermittlungen und Einvernahmen. Der 46-jährige Mann wurde mit Verletzungen unbestimmten Grades in den Med Campus III des Kepler Universitätsklinikums eingeliefert, wie die Polizei mitteilte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.