06.06.2016, 11:06 Uhr

Fonds Soziales Wien kmmert sich um Margaretens Senioren: Auf einen Plausch ins Eck-Café

Ab sofort können Margaretens Senioren ihre Kontaktbesucher auch im Kaffeehaus statt daheim treffen. (Foto: iStock)

Der Kontaktbesuchsdienst bietet neue Services für Senioren ab 75 an.

MARGARETEN. Mehr Service für Senioren in Margareten! Das verspricht ein neues Projekt, welches bis Ende dieses Jahres laufen soll. Ab sofort bietet der Kontaktbesuchsdienst flexible Besuchszeiten an. Außerdem gibt es nun die Möglichkeit sich mit den Kontaktbesuchern in gemütlicher Atmosphäre im Kaffeehaus ums Eck zu treffen. Die Kosten dafür werden vom Fonds Soziales Wien übernommen.

„Oftmals wurde ein Termin nicht wahrgenommen, weil man einfach fremde Menschen nicht gerne in die Wohnung lässt oder sich kein gemeinsamer Termin finden ließ“, erklärt die Seniorenbeauftragte der Stadt Wien Angelika Rosenberger-Spitzy. Dabei haben die Seniorenbeauftragten wichtige Informationen über Angebote, Aktivitäten und Beratungsmöglichkeiten weiterzugeben. "Aber es ist wichtig, dass man sie kennt und nutzt." Die Seniorenbeauftragten werden bei einer Tasse Kaffee dabei helfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.