17.05.2016, 13:23 Uhr

Ungewöhnliche Handy-Ladestation in Margaretner Parks

Die Kinder- und Jugendbeauftragte Arijana Segalo präsentiert Bezirksvorsteherin Susanne Schaefer-Wiery und einem Mitarbeiter der Parkbetreuung das umgebaute Fahrrad. (Foto: BV05/Böhme)

Mit einem zur Ladestation umgebauten Fahrrad können Kinder den Strom für ihr Handy selbst erzeugen.

MARGARETEN. Da das liebste Spielzeug der Kinder heutzutage (leider) das Handy ist, verwundert der im Kinderparlament geäußerte Wunsch nach einer Handy-Ladestation in Parks nicht wirklich. Die Bezirksvertretung ist diesem Anliegen nun in Form einer innovativen Lösung nachgekommen.

In Kooperation mit der Firma "Heavy Pedals", dem Träger des Margaretner Unternehmenspreises 2015, wurde ein Fahrrad für die Stromerzeugung umgebaut. Laut Bezirkschefin Susanne Schaefer-Wiery (SPÖ) wird den Kindern mit dem Projekt gezeigt, dass Strom nicht einfach aus der Steckdose kommt und Spaß, Spiel und Lernen untrennbar miteinander verbunden sind.

Das stromerzeugende Fahrrad steht den jungen Parkbesuchern während der Parkbetreuungszeiten in den jeweiligen Parks zur Verfügung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.